55 neue Wohnungen in der Dresdener Dürerstraße

06.03.2017

Letzte Woche feierte die ZBI Wohnen GmbH, eine Gesellschaft der ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe aus Erlangen, Richtfest in der Dürerstraße 102/104 in Dresden. Es entstehen 55 Wohneinheiten mit ca. 4.350 Quadratmeter Wohnfläche. Die Vermietung übernimmt das Immobiliencenter der Ostsächsischen Sparkasse Dresden.

Visualisierung Dürerstraße in Dresden
Visualisierung Dürerstraße in Dresden. BILD: ZBI Gruppe

Alle Wohnungen sollen barrierearm sein und werden im KfW 70 Standard erstellt. Das Projekt in der Dürerstraße 102 befindet sich im Stadtteil Johannstadt in zentraler Lage der sächsischen Hauptstadt. Die gewachsene Wohnlage ist mit dem öffntlichen Personennahverkehr gut erreichbar, Geschäfte des täglichen Lebens und Restaurants sowie Schulen sind ebenfalls in akteptabler Nähe. Auf dem Grundstück wurde die Fläche einer ehemaligen Einkaufszeile einer neuen wohnwirtschaftlichen Nutzung zugeführt.

Der Bauentwickler ZBI Zentral Boden Immobilien AG sieht in der steigenden Bevölkerungszahl von Dresden ein Wachstumspotenzial. Nach dem Projekt in der Liliengasse ist das Neubauvorhaben in der Dürerstraße bereits das zweite in Abschluss befindlichen Neubauprojekt der ZBI in Dresden.
 

Suchbegriffe: DresdenKfW 70-StandardNeubaubarrierearm

Weitere Artikel