Aktuelles

22.03.2017
Schiefertafel mit gezeichneter Familie und Haus

Die Miete macht heute einen Riesenposten im Portemonnaie von Familien aus. Und auch die Nebenkosten steigen immer höher. Immer weniger Wohnungen eignen sich für Familien mit Kinder. Deshalb fordert der Deutsche Familienverband: Gesetze müssen die Voraussetzung für eine Wohnungsbauförderung, Stadtentwicklung und Infrastrukturplanung schaffen, die sich an den Bedürfnissen von Familien orientiert.

Lesen Sie mehr »

Rollladen- und Sonnenschutztag am 25. März

Fachbetriebe beraten zu Markisen und Rolläden

21.03.2017
Mehrfamilienhaus mit hübschen gelben Markisen

Mit dem bundesweiten Rollladen- und Sonnenschutztag am 25. März erinnert der Bundesverband Rollladen + Sonnenschutz e.V. (BVRS) daran, für die Planung von Rollläden und Sonnenschutzanlagen einen RS-Fachbetrieb zu Rate zu ziehen.

Lesen Sie mehr »

Niederländische Haushalte sind alarmiert

Smart Meter doch nicht so schlau?

20.03.2017
Junger Elektriker steht vor Stromzählern.

[Update] Das Ende September 2016 in Kraft getretene „Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende“ (GDEW) sieht den Einbau von digitalen Stromzählern in Haushalten vor. Bis 2032 müssen sie alle elektromechanischen Ferraris-Zähler gegen sogenannte Smart Meter austauschen. In den gerade begonnenen Roll-out platzt jetzt eine Studie der niederländischen Universität Twente hinein, der zufolge Smart Meter den Stromverbrauch nicht korrekt messen. Die Abweichungen sind gravierend: Sie reichen von plus 582 Prozent bis zu minus 46 Prozent. Jetzt hat die in Deutschland zuständige Physikalisch-Technische Bundesanstalt zu dem Fall Stellung genommen.

Lesen Sie mehr »

20.03.2017
Leeres Zimmer

Vermieter, die im vergangenen Jahr wenig oder keine Einkünfte aus Vermietung erzielt haben, können bis zum 31. März 2017 einen Erlass der Grundsteuer beantragen. Darauf weist der Verband Wohnen im Eigentum e.V. (WiE) hin.

Lesen Sie mehr »

Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen

Alle Partner sind wieder an Bord

17.03.2017
Ansicht von einer berliner Baustelle mit Baukränen

Im November vergangenen Jahres hatten die immobilienwirtschaftlichen Verbände ihr Mitwirken im Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen auf Eis gelegt. Hauptkritikpunkt der Immobilienwirtschaft: Die Folgen der Klimaschutzvorgaben für den Gebäudesektor wäre im damals von der Bundesregierung beschlossenen Klimaschutzplan 2050 noch nicht kalkuliert gewesen. Die Verbände und das Bundesbauministerium wollen jetzt wieder konstruktiv zusammenarbeiten und Maßnahmen entwickeln, die sowohl dem Klimaschutz als auch dem bezahlbare Wohnen und Bauen gerecht werden.

Lesen Sie mehr »

Seiten

Mietrechtsurteile

Dämmstoffdatenbank

Dämmstoffdatenbank

Mit Hilfe des IpeG-Instituts bieten wir Ihnen eine einmalige Übersicht zu den aktuellen deutschen Dämmstoffen.

Lesen Sie mehr »

Fachartikel