Aktuelles

26.03.2010

Im Wohnbereich gibt es viele Lösungen, um die Sonneneinstrahlung zu regeln oder sich vor ungewollten Blicken zu schützen. Lamellenvorhänge sind dabei nicht nur vielseitig verwendbar, sondern dienen dank ihrer schönen und modernen Optik als funktionelles Einrichtungsaccessoire. In modernen Bauten werden die Fensterfronten immer größer. Lamellenvorhänge des Unternehmens Erfal gehen dabei mit dem Trend und bieten stilvolle Lösungen. Der vertikale Linienverlauf präsentiert sich dabei stets sachlich, modern und zeitgemäß.

Lesen Sie mehr »

18.03.2010

BFW, Mieterbund, IG-Bau und Bauwirtschaft schlagen Alarm. Wegen mangelnder Staatsförderung würden zu wenige Wohnungen und Häuser gebaut, zeigt eine von ihnen in Auftrag gegebene Studie. Geringverdiener und Rentner könnten in den kommenden Jahren Opfer einer neuen Wohnungsknappheit in Deutschland zu werden.

Lesen Sie mehr »

17.03.2010

Der BDH warnt vor Einschnitten beim Marktanreizprogramm: „Die vorgesehene Sperre von Fördermitteln im Marktanreizprogramm für Erneuerbare Energien, MAP, ist ein fatales Zeichen. Klima- und Ressourcenschutzziele sollen rein finanzpolitischen Zwängen geopfert werden“, mahnt Klaus Jesse, Präsident des BDH. Der Haushaltsausschuss hatte Anfang März im Haushaltsplanentwurf 2010 115 Millionen Euro des Budgets für das Marktanreizprogramm für Erneuerbare Energien gesperrt.

Lesen Sie mehr »

17.03.2010

Der Brandschutz in der Lüftungs- und Klimatechnik von Gebäuden stellt besondere Anforderungen an das verwendete Material. Es muss nicht nur die für den jeweiligen Einsatzzweck erforderliche Feuerwiderstandsfähigkeit gewährleisten, sondern überdies besondere hygienische Eigenschaften aufweisen. Der für die Lüftungskanäle verwendete Baustoff darf an die hindurch geführte Raumluft weder lungengängige Feinstaubpartikel abgeben, noch einen Nährboden für organische Mikroorganismen wie Bakterien und Pilzsporen darstellen. Außerdem soll er möglichst einfach und sauber zu verarbeiten sein.

Lesen Sie mehr »

15.03.2010

Wohnungsmängel sind nicht die Ausnahme, sondern in Deutschland weit verbreitet. Jeder fünfte Mieter hat schon einmal seine Miete auf Grund eines Mangels gemindert. Das ist das Ergebnis einer aktuellen repräsentativen Umfrage von ImmobilienScout24 unter 1.011 Mietern. Der häufigste Wohnungsmangel ist Schimmelbefall (39 Prozent), gefolgt von defekten Heizungen (29 Prozent) und feuchten Wänden (28 Prozent).

Lesen Sie mehr »

Seiten

Mietrechtsurteile

Dämmstoffdatenbank

Dämmstoffdatenbank

Mit Hilfe des IpeG-Instituts bieten wir Ihnen eine einmalige Übersicht zu den aktuellen deutschen Dämmstoffen.

Lesen Sie mehr »

Fachartikel