Aktuelles

31.07.2008

Das teuerste Haus befindet sich im Madrider Stadtteil El Viso und kostet 21 Mio. Euro. Die kostspieligste Wohnung zum Preis von 9 Mio. Euro liegt ebenfalls in Madrid. Vergleichsweise „preiswert“ kauft man dagegen in Deutschland: Für einen Preis von „nur“ 8,2 Mio. Euro ist das teuerste deutsche Haus in München erhältlich. Die teuerste Wohnung findet man in Hamburg für 4 Mio. Euro.

Lesen Sie mehr »

25.07.2008

Das entschied der Europäische Gerichtshof (EuGH) am Freitag, 25.7., in Luxemburg.

Lesen Sie mehr »

24.07.2008

Was Frau S. und Herr K. zum Zeitpunkt des Erwerbs nicht wussten: Einen drei Meter breiten Grundstücksstreifen entlang der noch unerschlossenen Straße wollte das Bezirksamt eventuell für einen späteren Straßenausbau beanspruchen. Diese rund 65 m² machen etwa 15 % der gesamten Grundstücksfläche aus und müssten bei Beginn von Straßenbauarbeiten an das Land abgetreten werden. Eine solche mögliche Verkleinerung hat Auswirkungen: zunächst auf die Kaufentscheidung und – bleibt es dabei - auf die Planung des Hauses und die Grundstücksgestaltung.

Lesen Sie mehr »

11.06.2008

Seit langem die zweite Miete: die Nebenkosten - und das mit stark wachsender Tendenz. Noch immer behauptet der Deutsche Mieterbund, dass in der Vergangenheit jede zweite Nebenkostenabrechnung fehlerhaft gewesen sei. Neben den monatlichen Vorauszahlungen gibt es eine solche Abrechnung einmal im Jahr.

Lesen Sie mehr »

16.05.2008

Das Einkommen in Berlin ist weiß Gott nicht Spitze - aber die Mieten in den Bundeswohnungen sind es schon. In Berlin besitzt der Bund 6.500 Wohnungen und ist als Vermieter schlechtestes Beispiel. 13,7 Prozent seiner Wohnungen sind nicht vermietet und stehen leer. Das liegt über dem Bundesdurchschnitt von derzeit etwa 10 Prozent. Damit gehört Berlin beim Vermietungsstand zu den Schlusslichtern. Nur in Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Sachsen und Thüringen sind noch mehr Wohnungen ohne Mieter.

Lesen Sie mehr »

Seiten

Mietrechtsurteile

Dämmstoffdatenbank

Dämmstoffdatenbank

Mit Hilfe des IpeG-Instituts bieten wir Ihnen eine einmalige Übersicht zu den aktuellen deutschen Dämmstoffen.

Lesen Sie mehr »

Fachartikel