Verbrauchsdatenerfassung in der Wohnungswirtschaft

Alternativer Messdienstleister mischt mit

12.01.2018

Der Messdienstleister BEKOTEC GmbH gründete sich 2010 als Tochter der WIS Wohnungsbaugesellschaft im Spreewald mbH. Es wurden 21.000 Heizkostenverteiler sowie 10.200 verbaut. Die Firma nimmt inzwischen Fremdaufträge an, erweitert ihr Einsatzgebiet und stellt Mitarbeiter ein.

Hände eine Monateurs schrauben an einem Verbrauchsdatenerfasser an einem Heizkörper
WIS-Tochter BEKOTEC könnte sich in der Region als Alternative zu großen Messdienstleistern mausern. FOTO: BEKOTEC

Der Messdienstleister war zunächst ausschließlich für seine Muttergesellschaft tätig. Mit den dabei gewonnenen Erfahrungen und dem Wissen erweiterte die BEKOTEC ihr Einsatzgebiet.

Junger Messdienstleister mit wohnungswirtschaftlichem Hintergrund

Zunächst arbeitete der Dienstleister im sächsischen Hoyerswerda. 220 Wohnungen haben die Monteure in 2016 mit neuen Messgeräten ausgestattet. Inzwischen ist das Unternehmen am Rande Berlins aktiv. In Bernau wurden 120 Wohnungen mit neuen Heizkostenverteilern und Wasserzählern umgerüstet. Im Jahr 2018 stehen rund 1.000 Wohneinheiten der Bernauer Wohnungsgenossenschaft auf der Agenda.

Oliver Mayrdorfer, Geschäftsführer der Wohnungsgenossenschaft „Einheit“ eG Bernau, gab zu Protokoll: „Die schnelle Reaktionsgeschwindigkeit des Unternehmens macht Betriebskostenabrechnungen für die Bewohner noch gerechter und entlastet uns als Vermieter.“

Betriebskostenabrechnungen für private Vermieter

21.000 Heizkostenverteiler sowie 10.200 Wasserzähler habe die BEKOTEC seit 2010 nach eigenen Angaben verbaut.

In Eisenhüttenstadt wurden in 74 Wohneinheiten der Eisenhüttenstädter Gebäudewirtschaft GmbH Messgeräte durch die r BEKOTEC GmbH ausgetauscht. Weitere 25 sollen in 2018 folgen.

Suchbegriffe: MessdienstleisterVerbrauchsdatenerfassungWIS

Weitere Artikel