Tablet-PCs entwickeln sich zu Alleskönnern

August 2014
Mit Zusatzausstattung kann man ein Tablet zur Not als temporären Büroarbeitsplatz nutzen. Foto: HP

Tablets sind populär, intuitiv bedienbar und multifunktional. Sie dienen wahlweise als Arbeitswerkzeug, Präsentationsmedium oder Bedienplattform für die Haustechnik. Was können Tablet-PCs, wann sind sie überfordert und worauf sollte man bei der Auswahl achten?

Wer heute mit einem Ordner unter den Arm geklemmt zur Kundenpräsentation eilt, gilt fast schon als rückständig. Viel schicker und bequemer ist es, Objekte digital am Tablet-Display zu präsentieren. Tablet-PCs sind zwar schon länger auf dem Markt – alltagstauglich und populär gemacht hat sie aber erst das 2010 eingeführte iPad von Apple. Die intuitive Bedienung und nicht zuletzt das breite Angebot an App-Anwendungen haben zum aktuellen Tablet-Boom beigetragen. Per Fingerkuppe kann man damit Programme bedienen, in Dokumenten blättern, Pläne oder Fotos präsentieren und einfach mit Fingergesten größer und kleiner zoomen. Auch im geschäftlichen Bereich sind die ursprünglich für die private Internetnutzung, Videotelefonie oder Wiedergabe von Musik, Fotos und Videos ausgelegten, tastaturlosen PCs mit Touch-Display auf dem besten Wege, sich als multifunktionale Werkzeuge zu etablieren – als flexibler PC fürs mobile Arbeiten und Präsentieren oder als intuitive Bedienungsplattform für die Haustechnik.

Ideal fürs Büro, die Baustelle …
Aktuelle Tablet-PCs haben etwa die Größe eines DIN A4-Notizbuchs, wiegen zwischen 0,5 und 1,5 Kilogramm und verfügen über ein 7 bis 12 Zoll großes, berührungssensitives LC-Display, was einer Bildschirmdiagonale von 18 bis 30 Zentimetern entspricht. Ohne Steckdose halten sie, bei einem realistischen Nutzungsprofil und je nach Gerät, 3 bis 6 Stunden durch. Ab einer Bildschirmdiagonale von 10 Zoll (ca. 25 cm) sind die lüfterlosen Tablet-PCs auch für geschäftliche Anwendungen interessant. Ist das Gerät mit einem internen Mobilfunk-Modul oder einem externen Mobilfunk-Stick ausgestattet, können E-Mails abgerufen/versandt, Produktinformationen online recherchiert oder Projektdaten aus dem Büronetzwerk von unterwegs abgerufen werden. Dank integriertem Flash-Speicher, aufgestecktem USB-Stick oder eingeschobener (Micro-)SD-Karte kann man praktisch alle Büro- und Projektdaten überallhin mitnehmen. Das digitale Büro für die Akten- oder Manteltasche wird damit Realität.

Auch für die Projektpräsentation eignen sich Tablets-PCs: Das flach auf dem Tisch liegende Display ist von allen Seiten einsehbar und ermöglicht multimediale Präsentationen. Werden alle hardwareseitig eingebauten Sensoren und Zusatzfunktionen intelligent genutzt, etwa der integrierte Lagesensor als Neigungsmesser, das GPS-Modul zur Ortsbestimmung, die integrierte Kamera für Digitalfotos oder als Scanner, können pfiffige App-Anwendungen entstehen (siehe auch IVV 04/2012: Apps für Immobilienverwalter). Tablet-PCs können darüber hinaus zur Datenerfassung von Zählerständen, beim Wohnungsgrundriss-Aufmaß oder für die Rechnungsprüfung genutzt werden. Zu den weiteren Einsatzmöglichkeiten zählen das Führen von Bautagebüchern oder die Erstellung von Mängelberichten.

… und die Couch!
Im Wohnzimmer wird das Touch-Pad zum „Couch-Pad“: Tablet-PCs gehören mittlerweile zum Alltag in vielen Haushalten. Was liegt näher, es auch als Bediengerät für einzelne haustechnische Geräte oder gar als zentrale Bedienplattform für die komplette Gebäudetechnik zu nutzen? Voraussetzung sind allerdings mit der entsprechenden Automationstechnik ausgestattete Wohnungen und Gebäude. Tablets sind nicht nur günstiger als spezielle Touchpanels für die Hausautomation, sie bieten durch oben beschriebene Einsatzmöglichkeiten Zusatznutzen. Gegenüber gewöhnlichen Schaltern haben Touchscreen-Bedienstationen den Vorteil, dass man damit haustechnische Geräte nicht nur steuern kann, sondern diese ihren aktuellen Status oder ihre Verbrauchsdaten zurückmelden, sodass der Nutzer alles im Blick hat.

Mit Hilfe spezieller Apps lässt sich die gesamte Gebäudetechnik von einem beliebigen Raum oder mobil von unterwegs steuern. Tablets haben inzwischen sogar das Potenzial, zu einem Zugpferd für die Gebäudeautomation zu werden. In regelmäßigen Abständen kommen neue haustechnische Anwendungen hinzu – von der Kontrolle einzelner Geräte über das Energiemonitoring bis zur umfassenden Gebäudesteuerung.

Sparsame Ausstattung, sparsamer Verbrauch
Tablet-PCs verfügen über einen Arbeitsspeicher von 256 MB bis 4 GB Größe, einen 4 bis 128 GB großen Datenspeicher, ein bis zwei USB-Anschlüsse, LAN/WLAN für den Netzwerk-/Internet-Anschluss, eine Kamera/Webkamera, ein Lautsprecher/Mikrofon, teilweise auch über einen SD-Karten­leser und weitere Ausstattungsdetails. Den Rechenkern bilden vergleichsweise rechenschwache, dafür sparsame Mobil-Prozessoren. Während bei Tablets mit Intel-Prozessor das neue Betriebssystem Windows 8 für eine Kompatibilität mit Anwendungen auf anderen Windows-Rechnern sorgt, laufen Tablets mit ARM-Prozessoren unter dem mobilen Betriebssystem Google Android oder Apple iOS und ermöglichen damit die Nutzung des jeweiligen, sehr umfangreichen App-Angebots.

Insgesamt hängt die technische Ausstattung hinter anderen Mobilrechnern wie Notebooks hinterher, sorgt aber für einen geringen Stromverbrauch (zwischen 2 und 10 Watt). Das LC-Display ist Bildschirm und Schreibtafel zugleich, teilweise ist per kabellosem Stift auch eine Programmbedienung, respektive dank Handschrifterkennung eine handschriftliche Eingabe möglich. Eine Tastatur ist in der Grundausstattung nicht enthalten – lediglich in „virtueller“ Form. Sie wird bei Bedarf auf dem berührungssensitiven LC-Display eingeblendet, ist aber gewöhnungsbedürftig und für längere Texte ungeeignet. Deshalb sind auch ansteckbare Tastaturen erhältlich, die das Tablet in ein Notebook verwandeln. Eine Sonderform stellen Notebooks mit einem um 180 oder 360 Grad drehbarem, berührungssensitivem Display dar: Diese sogenannten „Convertibles“ sind ohne weitere Zusatzinvestition sowohl als gewöhnliches Notebook mit Tastaturbedienung als auch als Tablet-PC einsetzbar.

Suchbegriffe: GebäudetechnikHausautomationTabeltTablet-PC

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Mit dieser Frage wird ueberprueft, ob Sie ein Mensch sind oder nicht. Sie dient weiterhin der Vermeidung von automatisiertem Spam.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

« zurück

Weitere Artikel