28.02.2018
Einkaufswagen im Supermarkt mit Baguette, Gemüse und Obst.

Der Einzelhandel in den Metropolen und Schwarmstädten profitiert deutlich von erhöhten Konsumausgaben der vielen Zuwanderer aus dem In- und Ausland, wie das Institut der deutschen Wirtschaft (IW) Köln untersucht hat.

27.02.2018
Ein Foto der Innenstadt von München. In die Straßen wurde ein Lichtstrahl hineingebastelt

Nach der Winterpause haben die Telekommunikationsanbieter SWM und M-net eine zweite Ausbaustufe für das superschnelle Internet gestartet: In München werden sechs weitere Stadtteile an das Glasfasernetz angeschlossen. Im Jahr 2021 sollen rund 70 Prozent aller Münchner Haushalte über einen echten FTTB/H-Glasfaseranschluss verfügen.

26.02.2018
Geldscheine liegenauf einem Heizkörper

In seinem aktuellen Urteil vom 7.2.2018 urteilte der Bundesgerichtshof mieterfreundlich: Den Nachweis für eine korrekte Betriebskostenabrechnung muss der Vermieter erbringen, wenn ein Mieter die Plausibilität und Richtigkeit anzweifelt. Auch die Einsicht in Ablesebelege der anderen Mieter, um sich vergleichen zu können, muss der Vermieter gewähren (Aktenzeichen VIII ZR 189/17).

23.02.2018
Ausbau Glasfasernetz

Ein Thema der vergangenen Regierungsperiode war der Breitbandausbau unter Aufsicht und Leitung des damaligen Bundesministers für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI), Alexander Dobrindt (CSU). Den hat er buchstäblich in den Sand gesetzt.

22.02.2018
In der Luft über einem Trampolin schwebt ein kleiner Junge kopfüber.

Trampoline für Kinder sind beliebt und in vielen Gärten zu sehen. In einer Wohnungseigentümergemeinschaft ist vor dem Aufstellen eines solchen Spielgerätes im gemeinschaftlichen Garten jedoch ein einstimmiger Beschluss aller Eigentümer erforderlich.

21.02.2018
Orangeummantelte Glasfasern liegen auf dem Boden - fertig zum Verbauen?

Die UNESCO Welterbestadt Quedlinburg soll Vorreiterstadt für das Glasfaser-Netz des Telekommunikationsanbieters PΫUR werden. Mit Unterstützung der ansässigen Wohnungswirtschaftsgesellschaft mbH werden über 3.200 Kunden auf den volldigitalen Betrieb umgestellt.

Seiten