10.10.2017
Visualisierung Wohnkomplex Lincoln Siedlung der Darmstädter Bauverein AG

Die Vorarbeiten sind beendet, die Bagger haben ihre Arbeit aufgenommen: Auf Baufeld 4.2 in der Darmstädter  Lincoln-Siedlung haben die Arbeiten für den ersten Neubau der bauverein AG auf dem Konversionsareal begonnen. Bis Mitte 2019 entstehen auf dem 10.000 Quadratmeter großen Areal 143 Wohnungen, darunter 64 für Empfänger mittlerer Einkommen, 71 frei finanzierte Wohnungen sowie acht Wohnungen für ein Wohnprojekt der Nieder-Ramstädter Diakonie.

09.10.2017
Ein Handwerker bringt sogenannate Sturmklammern unter die Dämmung eines Daches an.

Ein Hausdach muss sowohl Starkregen und Sturm aushalten als auch praller Sonne sowie Eiseskälte mit Schneelasten widerstehen. Bei fachlich richtiger Ausführung trägt es außerdem zur positiven Wärmebilanz eines Wohngebäudes bei. Ein auf das Gebäude angepasster Dachaufbau mit hochwertiger Wärmedämmung gehört dazu, teilte die Wüstenrot Bausparkasse AG mit.

06.10.2017
Karikatur: Baum auf Balkon

Manch ein Naturliebhaber mag es bedauern, dass er in seiner Mietwohnung nicht über einen Garten verfügt. Der Versuch, stattdessen die vorhandene Loggia zu einem grünen Paradies umzufunktionieren, ist jedoch nicht immer rechtens. So wurde einem Mieter auferlegt, ein allzu stark gewachsenes Bergahorn wieder zu entfernen.

05.10.2017

Die digitale Transformation schreitet voran. Das zeigt eine Umfrage, die der ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss e. V. gemeinsam mit der Beratungsgesellschaft EY Real Estate durchgeführt hat. Befragt wurden vorwiegend mittelständische Unternehmen der Immobilienwirtschaft, aber auch international tätige Konzerne und Global Player zu den bevorstehenden Herausforderungen und Wünschen.

05.10.2017
Ein-Euro-Münze von blauen Gasflammen umkränzt

Mit ein paar technischen Tricks lassen sich leicht eine Wohlfühltemperatur herstellen und gleichzeitig Energiekosten sparen. Zu Beginn der Heizsaison informiert das vom Umweltministerium Baden-Württemberg finanzierte Informationsprogramm Zukunft Altbau über wirtschaftliches Heizen.

04.10.2017
Man und Frau in Winterkleidung und dicken Mützen stützen sich auf Heizkörper ab.

Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, beginnt in deutschen Haushalten das Hantieren mit den Heizungsreglern. Dabei ist Vorsicht geboten: Wer zu wenig heizt, friert nicht nur, sondern riskiert zudem Schimmelbildung an kalten Stellen der Außenwand. Wer hingegen dazu neigt, durchgehend die Heizung voll aufzudrehen, erhält eine satte Nebenkostenrechnung.

Seiten