Mangelhafte Sanierungsarbeiten

Gericht
LG Hannover

Urteil vom
12.01.2015

Aktenzeichen
19 S 58/13

1. Die Leistung eines Handwerkers ist mangelhaft, wenn dieser bei der Ausführung gegen die anerkannten Regeln der Technik verstoßen hat. 2. Kann der Verstoß gegen die anerkannten Regeln der Technik zu einem Schaden führen, der die Funktionsuntauglichkeit der Leistung zur Folge hat, ist der Auftraggeber berechtigt, die Abnahme zu verweigern. 3. Hat der Auftraggeber wegen eines Verstoßes gegen die anerkannten Regeln der Technik die Abnahme berechtigt verweigert, wird der Werklohnanspruch des Auftragnehmers erst in dem Zeitpunkt fällig, in dem feststeht, dass ein Schadens­eintritt nicht mehr zu erwarten ist. 4. Die Gewährleistungsfrist beginnt in diesen Fällen ebenfalls erst mit diesem Zeitpunkt. (Leitsätze des Bearbeiters)

Pdf Screenshots

IVV 03/2015 | 51.08 KB | 2 Seiten | Dr. Olaf Steckhan

Information zum herunterladen eines Artikels

Der Artikel kann von Abonnenten gelesen werden. Bitte loggen Sie sich oben auf der Seite ein.
Informationen zu unseren Abonnements finden Sie hier.

Artikel online kaufen

Sie können den Artikel auch einzeln kaufen. Der Preis beträgt 2,99 €

« zurück