Werbung

LINZMEIER Bauelemente GmbH

LINZMEIER Bauelemente GmbH

Industriestraße 21

88499 Riedlingen

Telefon

+ 49 (0) 7371 1806-0

Telefax

+ 49 (0) 7371 1806-96

E-Mail

info@linzmeier.de

Internet

www.linzmeier.de

Geschäftsführung

Dipl.-Ing. Andreas Linzmeier

Gründungsjahr

1946

Beschäftigte

rund 300

Standorte in Deutschland

Verwaltung und Produktion

Industriestraße 21

88499 Riedlingen

Produktion

Schortentalstraße 24

07613 Heideland

Produkt- und Dienstleistungsprogramm

Linzmeier-Produktmarken für Dach, Wand, Boden, Decke und Fassade:

  • LINITHERM – Dämmsysteme für Dach, Decke, Wand und Boden

  • LINIT – Verbundelemente für die Fassade

  • LITEC – Gauben- und Wandbausysteme

  • LINIREC – Konstruktionsbauplatten

  • Linzmeier-Produkte sind nachhaltig entwickelt und produziert mit energieeffizienten Produktionsanlagen „made in Germany“.

    Linzmeier-Podcast unter

    https://podcast.linzmeier.de

Kernkompetenzen

Dämmstofflösungen- und Systeme für wohngesünderes Arbeiten und Wohnen. Für Privat- und Gewerbebau, öffentliche Gebäude und Industriebauten. Fachberater im Innen- und Außendienst.

Referenzen im Bereich Modernisierung/ Sanierung und Neubau

  • BMW, München

  • Bosch, Schwieberdingen

  • Merck, Darmstadt

  • Marc Cain, Bodelshausen

  • Park Office, Karlsruhe

  • Experimenta, Heilbronn

  • Audi AG, Neckarsulm

  • Porsche, Unterschleißheim

  • Voith, Heidenheim

  • Schäffler, Herzogenaurach

  • ZF Friedrichshafen AG

  • Roche Diagnostics GmbH, Mannheim

  • Bundeswehr-Krankenhaus, Berlin

  • City-Plaza, Wuppertal

  • Universität, Bochum

Ihr Ansprechpartner für die Wohnungswirtschaft

T +49 7371 1806-0

info@linzmeier.de

https://linzmeier.de/kontakt/fachberater-suchen

Linzmeier Verwaltung und Informationszentrum, Riedlingen (Quelle: Linzmeier)
Linzmeier Verwaltung und Informationszentrum, Riedlingen (Quelle: Linzmeier)

Der digitale Wandel in der Wohnungswirtschaft ist kein disruptiver Prozess, der Bestehendes hinwegfegt. Genau diesen Ehrgeiz legt ein Experte für Energie-Autarkie an den Tag. Nach seinem haustechnischen Konzept bauen Wohnungsunternehmen Gebäude, die sich weitgehend selbst mit Strom und Wärme versorgen. Eine Betriebskostenabrechnung – das ist die erste Disruption – ist nicht mehr notwendig.