Verbräuche jederzeit auf dem Schirm haben

Das Internet der Dinge in der Gebäudebewirtschaftung

01.12.2017
Zeichnung mit Lupe, ein stilisierten Wolke mit binären Zahlen, einem Handy,...
Messgeräte und Haustechnik können so miteinander vernetzt werden, dass die Dinge auch ohne menschlichen Eingriff Informationen austauschen und sich gegenseitig steuern können. GRAFIK: MINOL

Industrie und Logistikbranche haben die Automatisierung ihrer Prozesse durch die Vernetzung von Maschinen und Geräten zum Teil sehr weit vorangebracht. Mittlerweile ist das Internet der Dinge auch Thema in der Wohnungswirtschaft.

LPWAN - das Netz für die Wohnungswirtschaft

Webbasierte Messdienstleistungen beruhen auf einem Low Power Wide Area Network (LPWAN). Ein solch drahtloses Funknetz ermöglicht Endgeräten, ihre Daten über weite Entfernungen von bis zu 15 Kilometern energiesparend zu übertragen. Zähler und Sensoren senden ihre Informationen an LPWAN-Gateways und können umgekehrt Daten empfangen sowie Befehle ausführen. Wegen der niedrigen Datenrate von maximal 50 Kilobit pro Sekunde benötigen die Sensoren keinen Stromanschluss und kommen bis zu zehn Jahre mit der Leistung einer Batterie aus.

Cloud-basierte Datenbanken speichern die Daten und stellen sie zur weiteren Auswertung bereit. Das ermöglicht zahlreiche intelligente Services für Verwalter und Bewohner.

Als Kommunikationsstandard für LPWAN etabliert sich LoRaWAN (Long Range Wide Area Network), ein offener Standard der internationalen Non-Profit-Organisation LoRa-Alliance. LoRa-fähige Endgeräte verschiedener Hersteller können in das gleiche Netz (LoRaWAN) eingebunden werden.

Autor: Borislav Stöckermann, Minol-Zenner-Gruppe

Fachartikel für die Wohnungswirtschaft? Abonnieren Sie den Newsletter der Zeitschrift IVV immobilien vermieten & verwalten

Suchbegriffe:  Internet der DingeIoTFunkablesungMinolRauchwarnmelderSmart HomeSmart LivingLPWANdrahtlos FunknetzCloud

aus: IVV Ausgabe 11/2017

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Mit dieser Frage wird ueberprueft, ob Sie ein Mensch sind oder nicht. Sie dient weiterhin der Vermeidung von automatisiertem Spam.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Steuerlicher Anreiz für mehr Werkswohnungen
Die Wiederentdeckung der Werkswohnung