Suchformular

61 - 70 von 101 Ergebnissen

Spartenprogramme kommen nur langsam in Gang

Die Fußball-Bundesliga live erleben kann man derzeit nur im Bezahlfernsehen. Trotzdem kommt Pay-TV in Deutschland nicht so recht in Gang. Was bieten Sky & Co. und wie funktioniert das Spartenfersehen gegen Rechnung neben den privaten und den öffentlich-rechtlichen Sendern?
» Lesen Sie mehr

PDF zum Herunterladen | Bytes | 2 Seiten | aus: IVV Ausgabe 05/2013

Wohnungsübergabeprotokoll definiert die Arbeiten

Wenn der Mieter auszieht, muss der Vermieter zügig aktiv werden. Er will wissen, in welchem Zustand sich seine Wohnung befindet, um schnell einen Nachmieter zu finden. Ein erster Besichtigungstermin gibt Aufschluss.
» Lesen Sie mehr

PDF zum Herunterladen | Bytes | 2 Seiten | aus: IVV Ausgabe 05/2013

Kalte Betriebskosten und Umlagestrategien

Betriebskosten müssen im vollen Umfang auf die Mieter umgelegt werden: Vergessenes, irrtümlich nicht Berechnetes und offene Posten zahlen Vermieter aus eigener Tasche drauf.
» Lesen Sie mehr

PDF zum Herunterladen | 151.54 KB | 2 Seiten | aus: IVV Ausgabe 04/2013

Vorteile und Risiken der nachträglichen Innendämmung

Oft ist eine Außen- oder Kerndämmung von Wänden nicht möglich oder erwünscht. Der Denkmalschutz kann eine Außendämmung verhindern oder WEG können sich nicht auf die große Maßnahme einigen. Auch städtebauliche Aspekte sprechen oft gegen die Veränderung der Fassade. Eine Kerndämmung ist dann nicht möglich, wenn kein zweischaliges Mauerwerk vorliegt. Die Alternative kann die Innendämmung sein.
» Lesen Sie mehr

PDF zum Herunterladen | 373.52 KB | 5 Seiten | aus: IVV Ausgabe 04/2013

Was Sie schon 2013 erledigen müssen

In weniger als einem Jahr wird das deutsche Einzugsermächtigungs-Lastschriftverfahren Geschichte sein. An seine Stelle tritt das europäische SEPA-Verfahren. Auf die Immobilienwirtschaft kommen erhebliche Umstellungsarbeiten zu, die im Moment noch vielfach unterschätzt werden. Unser Autor fasst in einem zweiteiligen Fachartikel das Wichtigste zusammen und gibt Tipps aus seiner Beraterpraxis.
» Lesen Sie mehr

PDF zum Herunterladen | 201.82 KB | 2 Seiten | aus: IVV Ausgabe 04/2013

Bei Übernahme der Mietverträge ist nur der Netto preis zu zahlen

Der Verkauf eines Grundstücks kann eine sogenannte „Geschäfts veräußerung im Ganzen“ darstellen. Damit unterliegt der Verkauf nicht der Umsatzsteuer. Nach der neuesten Auffassung der Finanzverwaltung und der Finanzgerichte soll dies auch dann gelten, wenn nur eines von mehreren vermieteten Grundstücken verkauft wird. Für den Verkäufer hat diese neue steuerliche Beurteilung einige Vorteile.
» Lesen Sie mehr

PDF zum Herunterladen | 256.74 KB | 2 Seiten | aus: IVV Ausgabe 03/2013

Seiten

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Stadt und Land legt Grundstein für erstes Typenhaus
IVV-Serie: Kommunale Wohnungsbauinitiativen: Schwarmstadt Regensburg