Genossenschaft „Lipsia“ eG

Bis zu 15 Bewerber auf eine Ausbildungsstelle

Über einen Mangel an Bewerbern für die Ausbildungsplätze kann sich die Wohnungsgenossenschaft Lipsia eG nicht beklagen. 1995 startete die Leipziger Großvermieterin mit der Ausbildung von Lehrlingen und Studenten. Seither erhielten insgesamt 35 junge Menschen einen Lehrvertrag und absolvierten hier erfolgreich ihre Ausbildung.

1105
 Bild: Lisia/ Anita Volkamer / Martin Schäfer
Bild: Lisia/ Anita Volkamer / Martin Schäfer

Zu denjenigen, die erst kürzlich ihre Lehrzeit bei der Lipsia beendet haben, gehört Leonie Höldtke. Nach erfolgreichem Abschluss ihrer dreijährigen Ausbildung zur Immobilienkauffrau verstärkt sie seit 1. Oktober 2023 das Vermietungsteam der Genossenschaft. Für die 23-Jährige, die aus der Nähe von Bitterfeld stammt, sei damit der Traum von einer abwechslungsreichen und zugleich anspruchsvollen Tätigkeit in Erfüllung gegangen. „Schon beim Vorstellungsgespräch hatte ich ein gutes Gefühl und habe mich deshalb vom ersten Tag an wohl gefühlt“, resümiert Leonie Höldtke, die gern langfristig bei der Lipsia Fuß fassen möchte.

Durchschnittlich gehen bei der Genossenschaft zehn bis 15 Bewerbungen pro angebotenem Ausbildungsplatz ein. „Das zeigt unsere Attraktivität als potenzieller Arbeitgeber“, stellt Annett Schiele Finanzvorständin der Lipsia, fest. „Auch deshalb sind wir in der Lage, frei gewordene Ausbildungsplätze schnell wieder neu zu besetzen.“ Jedem, der seine Ausbildung bei der Lipsia erfolgreich absolviert habe, sei eine befristete Übernahme in ein Beschäftigungsverhältnis garantiert.

Nach der letzten Europarechtsreform hat das Widerrufsrecht im Mietrecht mehr Bedeutung erhalten. Auch eine Änderungsvereinbarung zum Mietvertrag, z.B. die Aufnahme eine neuen Mieters, oder der Austausch eine alten, ist nichts anderes, als ein Vertrag zwischen...

Ausbildungsquote liegt über dem Bundesdurchschnitt

Angesichts zunehmender Fachkräfteknappheit setze die Wohnungsgenossenschaft „Lipsia“ eG konsequent auf die Ausbildung des eigenen Nachwuchses. Zurzeit erhielten drei Auszubildende und zwei Studenten das nötige Rüstzeug für ihren Start ins Berufsleben. Die Ausbildungsquote – der Anteil der Auszubildenden an allen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Unternehmen – betrage bei der Lipsia aktuell 6,94. Sie liege damit deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 4,7 (Quelle: Datenreport Berufsausbildungsbericht 2021).

Ausbildung auch in technischen und handwerklichen Berufen

Einen wichtigen Pfeiler im Bereich Ausbildung stelle auch die Lipsia Bau und Sanierung GmbH (LBS) dar. Mit der genossenschaftseigenen Handwerksfirma haben zwei weitere Auszubildende ihren Lehrvertrag abgeschlossen und lernen hier das Einmaleins des Sanierens, Modernisierens und Renovierens der Wohnungsbestände der Lipsia. Neu im 47-köpfigen Team der LBS sind seit dem Vorjahr ein angehender Elektroniker, Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik, sowie seit August 2023 eine junge Frau, die hier den Malerberuf erlernt. Seit Beginn des vergangenen Lehrjahres setzt die LBS mit einer Ausbildungsoffensive verstärkt auf die eigene Nachwuchsförderung. „Speziell im Handwerk herrscht großer Fachkräftebedarf“, bestätigt die Vorständin Wohnungswirtschaft, Nelly Keding. „Deshalb haben wir gerade auf diesem Sektor unser Lehrangebot ausgeweitet. Ziel ist es, die in unserer Genossenschaft anstehenden handwerklichen Arbeiten mit eigenen, motivierten und gut ausgebildeten Mitarbeitern auszuführen und damit auch in Zukunft attraktiven und bezahlbaren Wohnraum für unsere Mitglieder zu schaffen.“ Dazu suche die LBS aktuell vorrangig Maler, Sanitärinstallateure und Elektriker. Für die zukünftigen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Genossenschaft gibt es dauerhaft Arbeit, denn die Lipsia bewirtschaftet mehr als 9.000 Wohnungen. (Red.)

Redaktion (allg.)

Pixabay/ Mohamed_hassan

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Bis zu 15 Bewerber auf eine Ausbildungsstelle
Seite 13
4.10.2022
Interview mit VDIV-Präsident Wolfgang D. Heckeler
Anlässlich des 30. Deutschen Verwaltertages in Berlin haben wir VDIV-Präsident Wolfgang D. Heckeler zum Interview getroffen. Die Redaktion sprach mit ihm über Personalmangel und Ausbildungsengagement...
29.9.2021
Ein Jahr „Lipsia-Turm“ in Grünau
Im Dezember wurde der 42 Meter hohe Lipsia-Wohnturm in Grünau in Betrieb genommen. Die Genossenschaft Lipsia zieht eine positive Bilanz. Die 60 Senioren-Wohnungen sind voll vermietet, die Mieter...
29.7.2022
Aktuelle Prognosen zur Bevölkerungsentwicklung
Die Statistiker rechnen bis 2035 bestenfalls mit einer leichten Zunahme der Gesamtbevölkerung in Deutschland. Gleichermaßen dramatisch wird jedoch die Alterung der Gesellschaft und das Schrumpfen der...
26.4.2022
Digitalisierung kein Thema im Rahmenlehrplan
Der Rahmenlehrplan für die Ausbildung von Immobilienkaufleuten stammt aus einer Zeit, als die Digitalisierung noch keine Rolle spielte. Folglich findet auch keine Vermittlung von Digitalkompetenzen...
29.7.2021
Kommune, Kirchen, Banken und Unternehmen
Der „Lingener Weg“ ist auf Erfolgskurs. Die Wohnungen in den Neubauten sind seit vielen Wochen bezogen, weitere Projekte in Planung. Das Besondere: Hinter dem Projekt steckt eine deutschlandweit...
4.10.2023
Förderprojekt „Housing First“ des LWL
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe unterstützt Immobilieneigentümer finanziell, die Wohnungslosen in schwierigen Lebenssituationen die Sicherheit eines ordentlichen Mietverhältnisses bieten.