Über die Zusammenarbeit mit Start-ups

Als Leiter der IT-Abteilung der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte Wohnstadt in Frankfurt am Main weiß Klaus Straub die Stärken der "junegn Wilden" zu schätzen. Etablierte Wohnungsunternehmen profitierten von der Innovationskraft und Technolgieoffenheit, Start-ups wiederrum würden vom langjährigen Branchenwissen profitieren.

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

WEGs eröffnen sich neue energietechnische Horizonte
Reformvorschläge WEG-Gesetz: Der Verwalter als Objektmanager?