ERP-System

Enterprise-Resource-Planning: Damit bezeichnet man in Unternehmen digitale Systeme, die in der Lage sind, Ressourcen wie Kapital, Personal, Betriebsmittel, Material und Informations- und Kommunikationstechnik im Sinne des Unternehmenszwecks frühzeitig und bedarfsgerecht zu planen und zu steuern.

Digitales Arbeiten in der Immobilienwirtschaft am Laptop
Digitales Arbeiten in der Immobilienwirtschaft (Foto: Pixabay)

Die Digitalisierung verlangt auch in der Immobilienbranche nach neuen Lösungen, die dynamisch reagieren. So lässt sich die Betriebsqualität im gesamten Gebäudemanagement optimieren. Eine umfangreiche Funktionalität, die solche Cloud-Lösungen besitzen, macht die Software zuverlässig und effizient. In einem Datenmodell werden alle Informationen zum Geschäftsbetrieb, den Kunden und des Services erfasst.

Viele Modelle haben sich auf die Mietbranche spezialisiert. Sowohl für Wohnungsunternehmen als auch für Immobilienverwaltungen gibt es speziell zugeschnittene Lösungen. Die Softwaremodelle lassen sich am Desktop, auf mobilen Endgeräten oder im Home Office verwenden. Für den Anwender spielt es somit keine Rolle, ob er sich gerade aktiv in der Wohnanlage bewegt oder im Büro arbeitet.

Vorteile der ERP-Systeme auf einen Blick:

  • Abbildung der Prozesse digital
  • stationäres und mobiles Arbeiten möglich
  • zukunftsorientierte IT-Landschaft
  • moderne Arbeitsumgebung für den Anwender
  • Einbeziehung der aktuellen Rechtsprechung in die Software-Lösungen

Weiterlesen
Digitalisierung belebt die Immobilienbranche
Datenschutz in der Immobilienbranche
Telefonieren Sie noch, oder chatten Sie schon?

 

 

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Mit Quartiersmanagement gegen die soziale Spaltung