PropTech Innovation Award 2018

Suche nach besten digitalen Lösungen für die Immobilienwirtschaft

13.03.2018

Die Bewerbungsphase läuft noch bis zum 15. März. Zu den Pitches und dem Finale in der Start-up-Hauptstadt Berlin werden die neun besten PropTechs weltweit eingeladen und zwar am 16. Mai. Gründer und junge Unternehmer sind aufgerufen ihre digitalen Geschäftsideen für die Immobilienwelt zu präsentieren.

Screenshot von der Bewerbungsseite des PropTech Innovation Award 2018, Logo und Schriftzug
PropTech Innovation Award geht auf die Zielgerade. Jetzt schnell bewerben. BILD: SCREENSHOT

Der PropTech Innovation Award 2018 ist mit insgesamt 40.000 Euro dotiert. Die Preisträger werden von einer neunköpfigen Fachjury ausgewählt. Jedem Nominee steht ein Fachjuror als Pate zur Vorbereitung auf den Pitch zur Seite. Unterstützt wird der PropTech Innovation Award in diesem Jahr durch den Immobilienbranchenverband RICS und die Reed Midem als Veranstalter der Immobilienmesse MIPIM.

„Wir sind sehr gespannt, welche Themen die Teilnehmer der zweiten Wettbewerbsrunde auf die Agenda der Immobilienbranche setzen. Das Digitalisierungspotential ist immens“, sagt Jörn Stobbe, Geschäftsführer der Union Investment Real Estate GmbH und Mitglied der Wettbewerbsjury. „Die Dimensionen und Auswirkungen, die Blockchain, digitale Datenräume und Künstliche Intelligenz für die Immobilienwirtschaft haben, waren vor einem Jahr beim ersten PropTech Innovation Award bestenfalls in Ansätzen zu greifen. Nur wenige haben erwartet, dass die Impulse aus der digitalen Gründerszene derart schnell aufgenommen werden und die Prozesse und Geschäftsmodelle etablierter Immobilienunternehmen bereits heute prägen“, so Stobbe.

„Wie die neue Generation an Firmengründern muss auch die Immobilienwirtschaft beginnen, Innovationen international zu denken“, bestätigt Maarten Vermeulen, Regional Managing Director for Europe, Russia & CIS bei RICS.

Dem hohen Anspruch des Wettbewerbes entsprechend, setzt sich die Jury des PropTech Innovation Award 2018 aus Experten unterschiedlicher Disziplinen und mit starkem internationalen Hintergrund zusammen. Über die besten digitalen Lösungen für die Immobilienwirtschaft entscheiden in diesem Jahr Maarten Vermeulen von RICS, Claire Penny von IBM Watson IoT, Maurice Grassau von Architrave, Christian Schulz-Wulkow von EY, Nikolas Samios von PropTech 1 Ventures, Judi Seebus von PropertyEU, Prof. Wolfgang Schäfers von IREBS, Jörn Stobbe von Union Investment und Benjamin Rohé von GTEC.

Informationen und Bewerbungen

Weiterlesen:
Berliner Unternehmen Green City Solutions gewinnt PropTech Innovation Award 2017 cv
PropTech-Trends -Digitalisierung belebt die Immobilienbranche - Teil 1
► PropTech-Trends -Digitalisierung belebt die Immobilienbranche - Teil 2
PropTech-Trends -Digitalisierung belebt die Immobilienbranche - Teil 3
Start-up Fakten-Check der IVV immobilien vermieten & verwalten

 

Suchbegriffe: GTECPropTechRICS

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Stadt und Land legt Grundstein für erstes Typenhaus
IVV-Serie: Kommunale Wohnungsbauinitiativen: Schwarmstadt Regensburg