Verringerung des Co2-Ausstoßes im Gebäudesektor bis 2030. Wie gelingt's?

Termindaten
Kategorie
Seminar
Datum
22.09.2021
Ort
BBA | Hauptstraße 78/79 | 12159 Berlin
Name Veranstalter
BBA – Akademie der Immobilienwirtschaft e.V. | Hauptstraße 78/79 | 12159 Berlin

Innerhalb der kommenden 10 Jahre wird der CO2-Ausstoß des Gebäudesektors um 40% reduziert. So sieht es das Klimaschutzprogramm 2030 der Bundesregierung vor. Nachdem die Klimaschutzziele 2020 verfehlt werden, werden diese nun umso schärfer verfolgt. Unternehmen der Immobilien- und Wohnungswirtschaft sind nun angehalten, effiziente Maßnahmen zur Reduktion ihrer CO2-Emissionen zu ergreifen und diese nachweisen zu können. Eine entsprechende Bestandaufnahme ist dabei ebenso wichtig, wie die Ableitung einer ganzheitlichen Strategie zur Bestandsentwicklung.

Neben der Vermittlung theoretischem Hintergrundwissens stehen in diesem Seminar praktische Anwendungsmöglichkeiten zur Entwicklung eines individuellen Klimapfades im Vordergrund.

Schwerpunkte des Seminars:

  • Gesellschaftliche und politische Herausforderungen des Klimaschutzes
  • Relevante Inhalte des Klimaschutzprogramms 2030 für die Immobilien- und Wohnungswirtschaft
  • Rahmenbedingungen und Regelwerke zur Emissionsermittlung
  • Ermittlung des Status Quo: Wo steht mein Unternehmen?
  • CO2-Einsparung durch energetische Sanierungsmaßnahmen
  • Teure Wärme: Energieeffiziente Heizungsanlagen und Wärmecontracting
  • Einbindung der energetischen Analyse in ein Portfoliomanagement
  • Berechnung energetischer Vermeidungskosten zur größtmöglichen Wirtschaftlichkeit von C02-Vermeidung

Zielgruppe: Fach- und Führungskräfte sowie Unternehemnsleiter, Abteilungen  Bestand, Vermietung, Verwaltung, Technik sowie Facility Management

Die Verkehrsbetriebe Üstra in Hannover haben auf einem Grundstück in der Vahrenwalder Straße ein Neubauprojekt mit 139 Wohnungen realisiert. Der Clou: Das Bauvorhaben als ein Ensemble mehrgeschossiger...
Baubranche bietet der Krise die Stirn
Während der Corona-Pandemie ist die Zahl der auf dem Bau Beschäftigten um 2,4 Prozent gestiegen.
Start-up-Preis BAUsmart 2021
der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB), buildingSMART Deutschland (bSD) und der Bundesverband Digitales Bauwesen (BDBau) wollen die Innovationskraft von Start-ups sichtbar machen. Sie rufen...
Immobilien vermarkten und Mieter finden
In Zeiten, in denen der Ruf nach Wegen aus der gefürchteten Inflation immer lauter wird, ist der Immobilienmarkt so attraktiv wie selten zuvor. Das Interesse von Kapitalanlegern, in Immobilien zu...