Wohnungsbesichtigungstermine einfacher koordinieren

Mitarbeiter in Verwaltungsunternehmen und Vermieter haben ohnehin viel Arbeit mit der Administration. Zusätzlich kostet die Terminkoordination mit Wohnungsinteressenten, Vormietern und gegebenenfalls Vermittern enorm viel Zeit. Bei der Optimierung des Besichtigungsmanagement sieht ein Start-Up aus Berlin Potenzial.

FOTO: PIXELIO/R.STURM
FOTO: PIXELIO/R.STURM

Mit dem timum online-Kalender soll der Aufwand der für die Terminkooerdination anfällt um bis zu 90 Prozent auf etwa eine Viertelstunde reduziert werden: Der Anbieter sendet ausgewählten Interessenten lediglich einen codierten Link mit vordefinierten Zeitfenstern für Gruppen- oder Einzelbesichtigungen zu. Diese können sich dann rund um die Uhr selbst eintragen. Alternativ kann der Anbieter den online-Kalender auch direkt in ein Exposé einbinden und darüber laufende Terminanfragen mit wenigen Klicks bestätigen, verschieben oder absagen.

Koordinierte Terminvereinbarung über ein Onlinesystem
Automatische Bestätigungs- und Erinnerungs-Mails sowie Absage- und Benachrichtigungsbuttons sollen die Verbindlichkeit der Absprachen bei gleichzeitig weniger Aufwand erhöhen. Es soll ebenfalls möglich sein, die Besichtigungstermine und Kundenkontakte aller Objekte mit dem Hauptkalender sowie den Kalendern in mobilen Endgeräten zu synchronisieren, so dass jeder jedezeit auf Anfragen und Terminausfälle reagieren kann. Durch den Einsatz des Tools könnten Makler, Immobilievermittler und Wohnungsverwalter ihre Exposés aufwerten und potentiellen Mietinteressenten einen zeitgemäß-modernen Service anbieten.

Digitalisierte Prozess könnte die Effizienz bei der "Terminvereinbarung" steigern
Die Lösung von timum basiert auf einer Plug-In-Technologie, die sich in wenigen Schritten in klassische und neue Systemlandschaften integrieren lässt. Gründer und Geschäftsführer Carsten Mohs sagt: „Wir wollen bestehende Geschäftsmodelle nicht verdrängen, sondern um die Terminbuchung ergänzen und damit effektiver gestalten.“ Er arbeitet dafür eng mit Marktplatzbetreibern, CRM-System-Anbietern sowie anderen PropTech-Unternehmen zusammen.

Über timum
Das Berliner Start-up timum ist mit seiner SaaS-Lösung für die online-Terminkoordination ein wichtiger Player in der PropTech-Szene. Zur Zielgruppe des 2014 gegründeten Unternehmens gehören neben Immobilienmaklern und Wohnungsverwaltern auch Dienstleister anderer Branchen. Der Online-Kalender ist direkt auf www.timum.de nutzbar, im Exposé-Manager von ImmobilienScout24 erhältlich und mit dem CRM-System der FlowFact GmbH verknüpft.

Weiterführende Links:
www.timum.de

Das Gesetz bietet verschiedene Möglichkeiten für einen Vermieter die Miete seines Wohnungsmieters zu erhöhen. Eine davon ist die Erhöhung nach Vergleichswohnungen, auf die häufig in kleineren Gemeinden ohne qualifizierten Mietspiegel zurückgegriffen wird. Bei der...
Printer Friendly, PDF & Email
9.3.2018
Online-Marktübersicht der IVV immobilien vermieten & verwalten
Verwaltungsunternehmen, Wohnungsgenossenschaften oder Dienstleister schaffen spezifische Apps, um das Arbeiten bequemer zu machen. Hinzu kommt eine immer größere Auswahl an Apps von Software...
16.5.2018
PropTech Kooperation
Immomio ist ein Softwareanbieter für digitales Interessentenmanagement. Maklaro ist ein digitaler Makler für den Verkauf von Mehrfamilienhäusern und Wohnimmobilien. Die beiden PropTech Unternehmen...
15.8.2018
Digitale Unternehmensprozesse in der Wohnungswirtschaft gesucht
Der Wettbewerb zu den BBU-ZukunftsAwards geht an den Start! 2019 stehen sie unter dem Motto „Digitale Unternehmensprozesse in der Wohnungswirtschaft“. Gesucht werden sowohl kleinere als auch...
12.4.2019
Start-ups in der Wohnungswirtschaft
Mit rund 50 Gästen feierte hubitation, jüngste Marke der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte I Wohnstadt, ihren ersten Geburtstag. Vor rund einem Jahr war der Startup Accelerator ins Leben...
19.12.2018
PropTech-Trend
Teil 6 unserer Serie stellt zwölf weitere digitale Geschäftsmodelle von jungen Gründern vor, die die Immobilien-Branche aufmischen wollen.
25.6.2020
Nächster Baustein
Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt (NHW) unterhält rund 59.000 Mietwohnungen in 130 Städten und Gemeinden in Hessen. Besonders im Rhein-Main-Gebiet ist die Nachfrage nach...