Suchformular

1 - 10 von 87 Ergebnissen

Verbräuche jederzeit auf dem Schirm haben

Das Internet der Dinge in der Gebäudebewirtschaftung

Zeichnung mit Lupe, ein stilisierten Wolke mit binären Zahlen, einem Handy,...

Industrie und Logistikbranche haben die Automatisierung ihrer Prozesse durch die Vernetzung von Maschinen und Geräten zum Teil sehr weit vorangebracht. Mittlerweile ist das Internet der Dinge auch Thema in der Wohnungswirtschaft.


» Lesen Sie mehr

aus: IVV Ausgabe 11/2017

Tipps für Hausverwaltungen

Online-Auftragsvergabe: Per Mausklick zum Handwerker?

Für kleinere Aufträge, zum Beispiel Reparaturarbeiten, kann es für Hausverwaltungen von Vorteil sein, diese online zu vergeben. Der Verwalter muss weniger Zeit und Kosten investieren, erhält mehr attraktive Angebote und spart dadurch Bau- oder Sanierungskosten. Wie die Online-Auftragsvergabe funktioniert und sich die Portalanbieter unterscheiden lesen Sie hier.


» Lesen Sie mehr

aus: IVV Ausgabe 11/2017

Entzug des Eigentums

Wann Eigentümer zum Verkauf ihrer Wohnung gezwungen werden können

Auf einer Couch sitzt ein ungepflegt anmutender Mann, in der rechten Hand eine Bierflasche, am Mund eine Zigarette.

Als Wohnungseigentümer kann man doch in seinen eigenen vier Wänden machen, was man will? Leider stimmt diese Aussage nicht ganz. Wer es „zu bunt“ treibt, riskiert sogar, dass er von der Wohnungseigentümergemeinschaft zum Verkauf seiner Wohnung gezwungen wird. Doch wann ist eine Entziehung des Eigentums möglich?


» Lesen Sie mehr

aus: IVV Ausgabe 11/2017

Konjunkturbericht der Bauindustrie

Das vorläufige Ende des Schweinezyklus

Die Bauwirtschaft ist eigentlich den konjunkturellen Schweinezyklus gewöhnt. Die Firmen kennen nur himmelhoch jauchzend oder zu Tode betrübt. Seit sieben Jahren ist es anders. Seit 2010 steigen Aufträge und Umsätze Jahr für Jahr. Und alle Prognosen sagen, dass es in der überschaubaren Zukunft weiter bergauf gehen wird.


» Lesen Sie mehr

aus: IVV Ausgabe 10/2017

Immobilienverbände pochen auf Reform des Eichgesetzes

Eichfristen für Wasserzähler zu kurz

Private und öffentliche Haushalte könnten jährlich mehr als 500 Mio. Euro sparen, wenn die Eichfristen für Wasserzähler deutlich verlängert würden. Mit einer Studie drängen die großen Verbände der Wohnungswirtschaft auf eine Reform des Eichgesetzes.


» Lesen Sie mehr

aus: IVV Ausgabe 10/2017

Wer zahlt die höchste Miete im Quartier?

Mieterhöhung: Tipps rund um den Mietspiegel

Auf einem Schreibtisch liegen: ein Taschenrechner, ein Stift, eine Brille, mehrere Geldstücke sowie ein Ordner mit der Aufschrift Miete und ein Ordner mit der Aufschrift Mieterhöhungen.

In der heutigen Zeit ist das Thema Mieterhöhung in aller Munde – beispielsweise durch die inzwischen gesetzlich verankerte Mietpreisbremse für Neuvermietungen und durch Mieterhöhungen infolge Modernisierungen bereits vermieteter Wohnungen. Wichtig in diesem Zusammenhang ist immer der Mietspiegel, der in den §§ 557, 558 ff. Bürgerliches Gesetzbuch (BGB) geregelt ist.


» Lesen Sie mehr

aus: IVV Ausgabe 10/2017

Betriebssicherheitsverordnung und Verkehrssicherungspflicht

Der alte Aufzug – ein gefährliches Himmelfahrtskommando?

Im Inneren eines Aufzugsmaschinenraums arbeitet eine weibliche Wartungstechnikerin.

Nach der Betriebssicherheitsverordnung von 2015 müssen Aufzüge dem Stand der Technik entsprechen. Muss damit ein Aufzug aus den 1960er-Jahren zwangsläufig stillgelegt werden? Es kommt auf den Einzelfall an. Die Anlage kann möglicherweise sicher verwendet werden durch organisatorische Änderungen im Betrieb.


» Lesen Sie mehr

aus: IVV Ausgabe 09/2017

Medienversorgung

Glasfaser im Hausnetz

Dünne, bunte Drähte in einer Hand: Glasfaserkabel zur Medienversorgung.

Für 2018 gilt die Zielsetzung der Bundesregierung, dass allen Haushalten Breitbandanschlüsse von 50 Mbit/s (Downstream) zur Verfügung stehen. Prognosen sehen mittelfristig einen Bedarf von 1 Gbit/s. Zu unserem Artikel "Die Gigabit-Gesellschaft" aus der IVV August lesen Sie hier Hintergrundinfos zur Glasfasertechnik im Hausnetz - für rundum interessierte Vermieter.


» Lesen Sie mehr

aus: IVV Ausgabe 08/2017

Marktübersicht Immobilienverwalter-Software

So finden Sie das passende Werkzeug

Screenshot einer Anwendung in einem Hausverwalterprogramm.

Programme für die Hausverwaltung gibt es viele. Umso schwieriger ist die Auswahl. Wie sich die einzelnen Programme unterscheiden und was sich für wen eignet, beleuchtet dieser Beitrag, zu dem auch ein tabellarischer Produktvergleich zum Downloaden gehört.


» Lesen Sie mehr

aus: IVV Ausgabe 08/2017

Mehr Licht und Luft durch Dachausbau und clevere Fenster

Sonnige Sozialwohnungen

Luftbild des Stadtteuils "Bon Air" in der belgischen Stadt Anderlech.

Mehr Licht, mehr Luft, größere Räume und viel Wohnbehaglichkeit − die belgische Wohnungsbaugesellschaft „Le Foyer Anderlechtois“ hat mit dem Budget des sozialen Wohnungsbaus eine Doppelhaushälfte aus den 1920er-Jahren modernisiert. Das Projekt dient als Muster für den Umbau von 86 weiteren Häusern.


» Lesen Sie mehr

aus: IVV Ausgabe 08/2017

Seiten