Energiesprong (Energiesprung)

Mit Energiesprong wird ein neuartiger Sanierungsstandard bezeichnet, der für jedermann erschwinglich ist. Komfortable, architektonisch ansprechende Häuser mit NetZero-Standard revolutionieren den Sanierungsmarkt.

Energiesprong (Energiesprung)
Energiesprong – energetische Sanierung mit Modulen (Bild: fototheobald/stock.adobe.com)

Die Idee der industriell gefertigten Standardisierung der energetischen Sanierung und Entwicklung stammt von unseren niederländischen Nachbarn, wo die neue Form der Sanierung bereits in mehr als 4.500 Gebäuden erfolgreich umgesetzt wurde. Ziel der neuen Sanierungsstrategie ist es, das ein Gebäude über ein Jahr so viel Energie erzeugt, wie es verbraucht. Das Energiesprong-Prinzip setzt dabei auf standardisierte Lösungen mit vorgefertigten Elementen und vereint Bauherren mit ähnlichen Gebäudetypen und umsetzungsstarke Bauunternehmen.

Hohe Qualität, geringe Kosten

Die Qualität ist durchaus hochwertig. Es gibt eine 30-jährige Qualitäts-, Funktions- und Einspargarantie auf den NetZero-Standard, was die Energiekosten langfristig planbar macht. Die Zeit der Sanierungsarbeiten verkürzt sich auf ein bis zwei Wochen, wobei die Bewohner nur minimal beeinträchtigt werden. Die vorgefertigten Fassaden-, Fenster und Dachelemente sowie standardisierte, vorgefertigte Haustechnikmodule sorgen für eine zügige Erneuerung der Gebäude hinsichtlich der energetischen Sanierung.

Die serielle Vorfertigung der einzelnen Bauteile senkt merklich Kosten und Zeit. Ein attraktiver Business Case für Wohnungsunternehmen, bei dem die Sanierungskosten über die eingesparten Energiekosten sowie Einnahmen aus der Fotovoltaik finanziert werden, ermöglichen eine warmmietenneutrale Umsetzung, die energetisches Sanieren auch in schwachen Wohnungsmärkten für Eigentümer und Mieter bezahlbar macht.

Individuelles Design und Finanzierung

Die Gebäudehülle lässt sich mittels 3-D-Vermessung an die spezifischen Gebäudemaße anpassen und industriell vorfertigen. Aus einem Katalog verschiedener Fassadentypen, Materialien, Dekorelementen und weiteren Auswahlmöglichkeiten kann der Eigentümer nach seinem individuellen Geschmack die einzelnen Elemente zusammenstellen.

Die Wandelemente – inklusive Wärmedämmung, Belüftung, Verkabelung und Verblendung –  werden vor Ort durch ein simples Stecksystem montiert. Eine Fotovoltaikanlage mit entsprechender Technik ergänzt das System sowie die Modernisierung von Küche, inklusive hocheffizienter Geräte, und Bad.

Durch das effiziente Verfahren ist es möglich, sowohl den Sanierungszeitraum als auch die Sanierungskosten aufgrund der Skaleneffekte erheblich zu reduzieren. Die Sanierungsmaßnahme wird in den Niederlanden derzeit mit circa 55.000 Euro beziffert, soll aber in den nächsten Jahren auf 45.000 Euro reduziert werden.  Das Ziel im Vereinigten Königreich sind 40.000 Euro pro Maßnahme. Auch dort setzt man verstärkt auf Energiesprong.

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

So ist die Verwertungskündigung begründet
Digitale Gebäudeplanung: Für die Sanierung und Bewirtschaftung scannt man heute mit 3D-Laserscanner.