Advertorial (Werbung)
Video anschauen

IVV-Roundtable "Zukunft der Messdienstleistungen"

  • Eine Experten-Runde diskutiert ein Top-Thema
  • 16. Juni 2021, 10.30 Uhr bis 12.00 Uhr
  • Veranstalter: Redaktion Fachmagazin IVV immobilien vermieten & verwalten
  • Moderation: IVV-Chefredakteur Thomas Engelbrecht
  • Sie sind herzlich eingeladen das Expertengespräch kostenfrei im LiveStream zu verfolgen.
IVV

Erreichen Immobilienbetreiber durch digitales Verbrauchsdaten-Management mehr Energieeffizienz? Braucht Klimaschutz die gläserne Gebäudetechnik? Lassen sich Verbrauchserfassung und Betriebskostenabrechnung wirtschaftlicher gestalten?

Diese Experten diskutieren

Dr. Christoph Schmucker, geschäftsführender Gesellschafter BRUNATA-METRONA, München

Dr. Dirk Then, Geschäftsführer KALORIMETA GmbH, Hamburg

Samuel Billot, Leiter Produktentwicklung, metr Building Management Systems GmbH, Berlin

Frank Kagerer, Geschäftsführer Deutsche Hausverwaltung Plus GmbH, Hamburg

Udo Petzoldt, Vorstand der Baugenossenschaft Kulmbach und Umgebung eG

Darum geht es

Die Markterwartungen von Messdienstleistern und PropTechs sind enorm. Die Marktakteure drängen auf die Vernetzung der Haustechnik und setzen viel Energie in die Automatisierung des Mess- und Abrechnungswesens. Die Immobilienwirtschaft reagiert indessen eher zäh.

Der digitale Fortschritt im Messwesen hat Schneckentempo. Seit 2016 ist das Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende in Kraft. Es verlangt die Einführung von intelligenten Messsystemen – aber noch drehen sich Millionen mechanische Ferraris-Stromzähler. Die Markteinführung von Smart Meter Gateways ist Anfang 2020 angelaufen und seit Oktober 2020 müssen alle neu installierten Wärmezähler fernauslesbar sein – doch für den Austausch der Bestandsgeräte haben Immobilieneigentümer Zeit bis Ende 2026.

Der IVV-Roundtable macht eine Bestandsaufnahme:

  • Wie weit ist die Anlagen- und Messtechnik in der Immobilienwirtschaft durchdigitalisiert?
  • Wie hoch ist der Anteil fernauslesbarer Erfassungsgeräte?
  • Wie viele Smart Meter Gateways sind installiert?
  • Welches Energieeinsparpotenzial birgt monatliche Transparenz über die individuellen Verbräuche?
  • Wer zieht den wirtschaftlichen Nutzen aus den Investitionen?
  • Erzeugen Smart Meter Gateways und der offene Funkstandard einen disruptiven Wettbewerb im monopolisierten Markt der Messdienstleistungen?

Seien Sie am 16. Juni dabei – Klicken Sie sich um 10:30 Uhr in den LiveStream. Wir freuen uns auf Sie.

 

Frei
Bild Teaser
Technische Assistenzsysteme (AAL)
Body Teil 1
Selbst alltägliche Tätigkeiten werden im Alter zur Herausforderung. Menschen werden vergesslich, unsicher und wünschen sich dennoch ein eigenständiges
Baulandmobilisierungsgesetz verabschiedet
Der Bundestag hat das Baulandmobilisierungsgesetz verabschiedet. Bauminister Horst Seehofer sprich von einem „Durchbruch für den Wohnungsbau in Deutschland.“ Branchenverbände sehen genau das Gegenteil...