IVV Sonderpublikation "Zukunft Wohnungswirtschaft 2019/20"

Thomas Engelbrecht
Thomas Engelbrecht
Chefredakteur

Geht doch: mit Freude planen, bauen, erfinden

Nun liegt sie wieder vor Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, die einmal jährlich erscheinende IVV-Sonderpublikation „Zukunft Wohnungswirtschaft“. Ich bin ein wenig geneigt zu sagen, diese Ausgabe zeichnet sich durch Freude am Schaffen aus, weil der Regulierungswettbewerb des Staates und seine bremsende Wirkung auf die Arbeit im redaktionellen Konzept dieser Ausgabe wenig Raum haben.

Ohne die Augen vor der politischen Realität schließen zu wollen, lässt sich immer noch feststellen, dass der Markt Spielräume für gute Ideen, technische Innovationen und Unternehmerinitiativen bietet.

Das wollen wir Ihnen mit diesem Heft vielfältig vor Augen führen.

Da gibt es zum Beispiel einen Hausverwalter in Berlin, der Spaß hat an der digitalen Plattformkommunikation. Obwohl das 70 Jahre alte WEG-Gesetz das nicht hergibt, organisiert er Eigentümerversammlungen und kurzfristige Krisengespräche über eine virtuelle Plattform. Da kommt es schon mal vor, dass sich ein Eigentümer zuschaltet, der gerade in China weilt (Bericht S. 38).

Offenheit und Freude am Experiment zeigen auch die Planer des in Hamburg entstehenden neuen Stadtteils Oberbillwerder. Deren Horizont reicht bis 2040, es sollen 7.000 Wohnungen für 15.000 Menschen entstehen.

Sie werden im Grünen wohnen und energetisch versorgt mit CO2-neutraler Technik (Seite 6). Mehr Bewegung in den Bauprozess könnte das Bauen mit vorgefertigten Wohnmodulen bringen. Die Wohnungsgesellschaft Leverkusen hat sich dazu entschlossen, wie Sie auf Seite 16 nachlesen können. Die Erstellung von Wohnungen dauert nur wenige Tage.

Vor langen Wartelisten warnt indessen ein Projektentwickler für Pflegeimmobilien (Seite 66). Im Interview sagt er für die Ballungsräume einen Mangel an Pflegeplätzen in Altenheimen voraus. Es bestehe ein Investitionsbedarf von 70 Milliarden Euro. Gebremst werde privates Kapital durch – na, raten Sie mal – 16 unterschiedliche Landesbauordnungen und kommunale Schranken. Auch Ihr Sonderheft kommt nicht ganz umhin, den staatlichen Regulierungswettbewerb zu thematisieren.

Viel Freude bei der Lektüre.

Heft nachbestellen - hier entlang.

Inhalt:

Notstand: Es fehlen Pflegeimmobilien

Es werden zu wenige Pflegeimmobilien in Ballungsräumen gebaut und es drohen lange Wartelisten. Der Ausschuss Pflegeimmobilien beim ZIA sieht die Gefahr, dass staatliche Regulierungen und falsche Anreize zu einem Mangel an stationären Seniorenpflegeeinrichtungen führen. Das Expertengremium hat Forderungen an die Politik formuliert, die wir hier gekürzt wiedergeben.

Neubau

  • Bis 2040: Hamburg plant einen der nachhaltigsten Stadtteile Europas, S.6
  • „Zeit zum Wachsen“: Karen Pein über eine lernende Stadtentwicklung, S.8
  • Projektentwickler Haupt: Bauen mit der Leidenschaft für das Elektroauto, S. 10
  • Interview mit Hubert Haupt: „Wir tragen die Hälfte der Kosten“, S.12
  • 18-Etagenhochhaus Sky: Polygonal, aber ohne Ecken und Kanten, S.14

Digitalisierung

  • Keiner will mehr Maurer werden: Sind Roboter die Zukunft der Baustelle?, S. 34
  • Immobilienverwaltung: Eigentümerversammlungen werden virtuell, S. 38

Praxisberichte der Marktpartner

  • Erste modulare Wohngebäude entstehen in Leverkusen (ALHO), S.16
  • Speichertechnik für regenerative Überschüsse (Brunata-Metrona), S. 60
  • Steuerung des Bauablaufs über alle Gewerke hinweg (Sanierungsprofi24), S.30
  • Neue Musterbauordnung fordert nichtbrennbare Dämmstoffe (Foamglas), S.32
  • So vermeiden Sie typische Fehler bei unterirdischen Speichern (Mall), S. 62
  • Fenstermontage mit WINDOWMENT (Beck+Heun), S.18
  • Infoscreens: Digitale Mieterkommunikation entlastet (PŸUR), S. 40
  • Dämmlösungen für Schulen und Kindergärten (Linzmeier), S.20
  • Barrierefreie Badlösungen für die Wohnungswirtschaft (Kaldewei), S. 64
  • Schlüssellose Türöffner: Mehr Komfort bei weniger Kosten (Intratone), S. 42
  • Die Hebeschiebetür für Wohnkomfort und herrliche Aussichten (Schüco), S.22
  • Immobilien einfach und professionell verwalten (Sommer Informatik), S.44
  • Energetisch perfekt bauen mit dem Isokorb (Schöck), S.24
  • Wie aus einer studentischen Idee ein Verwaltertool wurde (Immoware24), S.46
  • Soziale Vielfal

Regenerative Energien

  • Klimaerwärmung: Regenwassernutzung im Neubau bald Vorschrift?, S.52
  • Wärmepumpen: Die Schlüsseltechnologie braucht ein Anlagenmonitoring, S.56

Demografischer Wandel

  • Zu wenig Altenheimbau: „Wartelisten für Pflegeplätze sind unsozial“, S.66
  • EBZ-Absolventen: Branchenprominenz belohnt den Ehrgeiz von Studenten, S.70

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Seien Sie dabei. Beweisen Sie Weitblick!

Das Sonderheft "Zukunft Wohnungswirtschaft 2020/21" kommt am 26. Oktober 2020 heraus. Sie können eine Objektreportage beisteuern und Ihre Lösung oder Dienstleistung bestmöglich präsentieren - Print und online.

Hier geht's zu den Media-Informationen.

Unsere Produkte

IVV-Complete

Genießen Sie alle Vorteile des Jahresbezugs von Print und Digital inkl. Geschenk. 10 Hefte IVV und IVV-Digital mit Zugang zu allen Premium-Inhalten auf der Website.

IVV-Complete-Test

Testen Sie alle Vorteile zwei Monate gratis. Zwei Ausgaben IVV und 60 Tage digitaler Zugang.

IVV-Complete Studenten

Genießen Sie alle Vorteile des Jahresbezugs von Print und Digital zum Vorteilspreis.