Modellprojekt in Zwickau

Null Emissionen ohne eine Mieterhöhung?

Dieser Schlüsselfrage geht das Modellprojekt „ZED – Zwickauer Energiewende demonstrieren“ in einer Großwohnsiedlung nach und untersucht unterschiedliche Energie- und Wärmekonzepte auf ihre Vor- und Nachteile. Das Ziel ist ein Null-Emissions-Quartier. Die Ergebnisse könnten deutschlandweit wegweisend sein.

1105
DCIM\100MEDIA\DJI_0006.JPG Bild: Helge Gerischer
DCIM\100MEDIA\DJI_0006.JPG Bild: Helge Gerischer

Bis 2045 soll der Energieverbrauch von Gebäuden in Deutschland nahezu CO₂-neutral sein. Wie der Kraftakt gelingen kann, ist bisher völlig unklar. Offen ist vor allem, wie sich der hohe Anspruch mit der sozialen Wirklichkeit in Einklang bringen lässt, soll das Wohnen bezahlbar bleiben, gerade für Mieter mit schmalem Geldbeutel.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Dagmar Hotze

Dagmar Hotze

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Null Emissionen ohne eine Mieterhöhung?
Seite 18 bis 20
9. VDIV-Branchenbarometer
Immobilienverwalter sind auch in diesem Jahr wieder aufgerufen an der großen Branchenumfrage des Verbandes der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) teilzunehmen. Gewidmet ist die Analyse...
Statistisches Bundesamt meldet
Im Zeitraum Januar bis Juni 2021 wurden insgesamt 7,7 Prozent mehr Wohnungen genehmigt als im Vorjahreszeitraum, meldete das Statistische Bundesamt Mitte August.
Klimaschutzprogramm 2030
Mit der neuen „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG), einem Kernelement des nationalen Klimaschutzprogramms 2030, hat die Bundesregierung ab 2021 ihre energetische Gebäudeförderung neu...
Genossenschaftliches Bauen
Ein Wohnturm wächst in Berlin-Rudow in die Höhe. Auf 20 Stockwerken entstehen 116 Wohnungen. Es ist das größte Bauvorhaben des Beamten-Wohnungs-Verein zu Berlin eG in den letzten 30 Jahren. Die...