Strom und Wärme aus Schwarzwasser

Quartier mit perfektem Wasserkreislauf

Im Quartier Jenfelder Au wird das Abwasser in drei Strömen getrennt und verwertet. Aus dem aufbereiteten Toilettenwasser entstehen Wärme und Strom.

1105
Wasser als prägendes Element der Grünflächen hebt die Aufenthaltsqualität und sorgt bei Hitze für die Kühlung des Quartiers. Bild: HAMBURG WASSER
Wasser als prägendes Element der Grünflächen hebt die Aufenthaltsqualität und sorgt bei Hitze für die Kühlung des Quartiers. Bild: HAMBURG WASSER

Trennen und recyceln – was man sonst vom Hausmüll kennt, funktioniert auch bestens mit Abwasser. Der Versorger Hamburg Wasser demonstriert dies derzeit in einem großangelegten Projekt im Hamburger Quartier Jenfelder Au. Hamburg Water Cycle (HWC) nennt sich das innovative Verfahren, welches das Abwasser aus den Wohnungen in separaten Strömen ableitet und verwertet. „Im Abwasser steckt reichlich Energie, die wir nutzen, gleichzeitig möchten wir den Verbrauch von Frischwasser senken“, berichtet Wolfgang Kuck, Bauherrenberater und Projektleiter für den HWC bei Hamburg Wasser.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Bettina Brüdgam

Bettina Brüdgam
freie Journalistin

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Quartier mit perfektem Wasserkreislauf
Seite 20 bis 22
18.10.2021
Projekt we-house in der Hamburger Hafencity
Wie grüne Architektur alle Elemente verbindet, zeigt das we-house in der Hamburger Hafencity. Es liefert dabei Lösungen für urbane Probleme und wird zur Oase in der Stadt.
29.9.2021
Regenerativ heizen und kühlen mit dem Eisspeicher-System
Die Hamburger Wohnungsbaugenossenschaft EBV betreibt zwei große Eisspeicheranlagen, die Wärme für 920 Wohnungen produzieren. Ein Erfahrungsbericht.
5.10.2020
Klimaschutz auf Quartiersebene
Schnörkellose Wohnblöcke mit bis zu neun Stockwerken aus den 1960er- und 1970er-Jahren, dazwischen gepflegter Rasen: Nichts im ruhigen Quartier Heidrehmen im Hamburger Stadtteil Iserbrook weist darauf...
2.12.2020
Beispiel „Urbanes Gebiet“
Wohnviertel werden nicht nur mit Gastronomie und Läden durchmischt, sondern teils auch mit Handwerkern. Ein Beispiel, wie das funktioniert, liefert das Hamburger Quartier Kolbenhöfe.
18.10.2021
Kaltes Nahwärmenetz für Neubaugebiet
Der Nachholbedarf auf dem Wärmemarkt gefährdet den Erfolg der Energiewende, falls sich nichts ändert. Doch die CO2-Bepreisung zeigt Wirkung. Die Diskussion um den richtigen Brennstoff ist in vollem...
30.8.2021
Wärmepumpen, Wohnungsstationen und Pendellüfter
Wenn sich Grundlagen der Architektenplanung und der Haustechnik ohne Aufwand skalieren, also in mehrere Bauprojekte „kopieren“ lassen, so hält das die Baukosten in Grenzen, wie dieser Projektbericht...