Großes Klassentreffen der Energiewende

05.04.2016

Die diesjährigen Berliner Energietage warten mit einem prall gefüllten Programm auf: An den drei Veranstaltungstagen vom 11. bis 13. April 2016 laden die beteiligten Institutionen zu insgesamt 54 Kongressen, Workshops und Preisverleihungen ein.

Im Ludwig-Erhard-Haus, Sitz der IHK Berlin, werden 8.000 Teilnehmer erwartet. FOTO: EUMB Pöschk/R.SCHULTEN

Die Großveranstaltung zur Energiewende in Deutschland bietet auch in diesem Jahr wieder einen umfassenden Überblick über die aktuellen politischen, wirtschaftlichen und technischen Entwicklungen. Zu den Mitveranstaltern gehören die Bundesministerien für Wirtschaft und Energie sowie für Umwelt und Bau, das Berliner ImpulsE-Programm, Branchenverbände, Einrichtungen aus Wissenschaft und Forschung, Unternehmen sowie Umwelt- und Klimaschutzinitiativen aus ganz Deutschland. Über 300 Referenten sprechen und diskutieren in sechs Themenschwerpunkten über aktuelle Fragen rund um Energiewende, Energieeffizienz und Klimaschutz:

  • Energie- und Klimapolitik
  • Energiewendekonzepte aus dem Prüfstand
  • Praxisforum Gebäude und Quartiere
  • Technikcheck Energieeffizienz und erneuerbare Energien
  • Forschung und Entwicklung: Innovationsforum Energie
  • Faktor Mensch: Motivation, Dialog, Bildung

Die begleitende Fachmesse „Energie Impulse 2016“ informiert über aktuelle Entwicklungen in den Bereichen Energietechnik und -dienstleistungen und bietet ein Forum für die Kontaktpflege.

Feierlich wird es bei mehreren Preisverleihungen. Ausgezeichnet werden wie in jedem Jahr die KlimaSchutzPartner Berlin, also Unternehmen und Einrichtungen aus der Hauptstadt, die Energieeinsparungspotentiale aktiv nutzen und gute Vorbilder sind.

Deutscher TGA-Award
Zum zweiten Mal wird auf den Energietagen der Deutsche TGA-Award verliehen, der vor zwei Jahren sein Debut hatte. Damit zeichnet das Fachmagazin MODERNE GEBÄUDETECHNIK Fachplaner der technischen Gebäudeausrüstung sowie TGA-Industrieunternehmen aus. Ebenso wie die IVV immobilien vermieten & verwalten erscheint auch die MODERNE GEBÄUDETECHNIK in der HUSS-MEDIEN GmbH.

Berliner Programm zum Klimaschutz
Die GASAG Berliner Gaswerke AG, Gas- und Wärmelieferant zahlreicher Wohnungsunternehmen in Berlin und Brandenburg, ist verantwortlich für ein Diskussionsforum am 11. April von 14 bis 17.30 Uhr. Das Forum wird den Entwurf des Berliner Energie- und Klimaschutzprogramms (BEK) diskutieren. Darin sind viele Maßnahmen zur Senkung des CO2-Ausstoßes im Gebäudebereich aufgeführt. Unter anderem wird es in den Vorträgen darum gehen, ob Effizienzkonzepte auf Quartiersebene wirksamer sind als auf Gebäudeebene und welche Partner hier zusammenarbeiten sollten.

Auf der Website des Veranstalters finden Sie das ausführliche Programm und können sich anmelden. Obwohl die Anmeldefrist für die über 50 Veranstaltungen der Berliner ENERGIETAGE noch bis zum 7. April läuft, wird eine zeitnahe Anmeldung empfohlen. Denn: Eine große Zahl von Veranstaltungen wird absehbar  in Kürze ausgebucht sein.

► Der Termin in unserer Datenbank - Zum Einfügen in Ihren Kalender

Der Eintritt zur Fachmesse ist frei.

Suchbegriffe: BerlinEffizienzEnergieEnergietageTGA

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Mit Quartiersmanagement gegen die soziale Spaltung