Belohnung für Ihr Enagagement für Stadt- und Wohnquartiere

Der Wettbewerb "Preis Soziale Stadt 2016" möchte Menschen und ihr Handeln in den Mittelpunkt von Stadtentwicklung stellen. Die Auslober - Deutsche Städtetag, AWO, GdW, vhw und Deutscher Mieterbund - wollen anhand guter Beispiele Lösungswege aufzeigen, wie soziale Aktivitäten in den Stadtquartieren gefördert werden können. Gefragt sind Projekte, die zeigen, wie durch gemeinsames Handeln Quartierszusammenhalt sowie Integration und inklusives Handeln nachhaltig gesichert werden können.

FOTO: PIXABAY/ UNSPLASH
FOTO: PIXABAY/ UNSPLASH

Am Wettbewerb können sich alle beteiligen, die sich in den Stadt- und Wohnquartieren engagieren. Er richtet sich sowohl an Bürger- und Bewohnergruppen im Quartier, z.B. Gewerbetreibende, Schulklassen, Organisatoren von Begegnungsstätten, als auch an die klassischen Handlungsträger der Stadtentwicklung wie Kommunen, Wohnungsunternehmen, private Investoren oder freie Wohlfahrtspflege.

Bis zum 18. Dezember 2015 können Projekte eingereicht werden, die beispielhaft zeigen, wie das soziale Miteinander in den Stadtquartieren gefördert werden kann.

Der Wettbewerb ist nicht auf die Gebiete des Programms "Soziale Stadt" beschränkt. Initiativen außerhalb der Fördergebiete und Projekte aus kleineren Städten und Gemeinden werden ausdrücklich zur Teilnahme ermutigt. Bewerben können sich Projekte jeder Größe, kleinteilige Initiativen sozialen und nachbarschaftlichen Engagements genauso wie große, komplexe Quartiersprojekte. Projekte, die an einem früheren Wettbewerb "Preis Soziale Stadt" teilgenommen haben, können nochmals eingereicht werden, wenn ihre Verstetigung gelungen ist oder neue Aspekte den bisherigen Projektansatz erweitert haben.

Die Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte an die Geschäftsstelle des Wettbewerbs:
vhw - Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung e. V.
Fritschestraße 27/28
10585 Berlin
Telefon: 030 390473-130

Die Wettbewerbsunterlagen können auf der Website des Preis Soziale Stadt  sowie der GdW-Website abgerufen werden.

Lesen Sie auch:
Wohnungen und Integration für Flüchtlinge (Sept 2015)
Fokus-Thema Juli: Wohnräume für Flüchtlinge am Beispiel der Trave in Lübeck
Engagement der Wohnungswirtschaft zum Flüchtlingszustrom (Sept 2015)

Wettbewerb "Soziale Stadt 2016" (Nov. 2015)

Weiterführende Links:
www.gdw.de
www.preis-soziale-stadt.de

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...
Printer Friendly, PDF & Email
1.5.2018
Ausgezeichnete Idee
Die Hilfswerk-Siedlung GmbH (HWS) und die Berliner Stadtmission starteten im Dezember 2016 ein Projekt: Die Unterbringung und Betreuung von geflüchteten Menschen in Zehlendorf-Süd. Um die neuen Mieter...
9.4.2020
Ein Hoffnungsschimmer: Das Coronavirus legt nicht alles lahm. Im Berliner Bezirk Neukölln wurde ein Neubauprojekt vollendet. Die Stadt und Land Wohnbauten GmbH errichtete 77 neue Wohnungen. Davon sind...
29.10.2019
Der Preis Soziale Stadt 2019
Das Projekt 'Gegen den Strom – Soziale Stadt Wulsdorf' des kommunalen Wohnungsunternehmens STÄWOG aus Bremerhaven hat den renommierten Preis Soziale Stadt gewonnen. Das Siegerprojekt steht...
15.1.2018
Immobilienprojekt Kolbenhöfe
Die Altonaer Spar- und Bauverein eG (altoba) hat von Rheinmetall Immobilien zwei Baufelder auf dem Gelände der künftigen KOLBENHÖFE erworben. Die Transaktion umfasst insgesamt rund 13.000 Quadratmeter...
6.3.2020
Brillux Design Awards 2021
Herausragende Gestaltungen an der Fassade und im Innenraum erhöhen den Wert einer Immobilie. Für die verdiente öffentliche Wahrnehmung solcher Leuchtturmprojekte sorgt der Brillux Design Award.
23.7.2019
Qualitätssiegel „Gewohnt gut“
Die Errichtung einer Tagespflegeeinrichtung mit Seniorenbegegnungsstätte in Holzbauweise und Gründach – für dieses soziale Projekt erhielt die Wohnungsbaugenossenschaft Brandenburg jetzt das...