Kirchliche Wohnungsunternehmen

Bezahlbarer Wohnraum für Erlangen-Büchenbach

19.08.2019

Das Evangelisches Siedlungswerk (ESW) und die Joseph-Stiftung bauen 154 Wohnungen in Erlangen, davon 100 öffentlich gefördert, eine Kindertagesstätte und Gewerbeeinheiten. Dabei werden rund 47 Millionen Euro investiert und eine Wohnfläche von 11.400 Quadratmetern geschaffen.

Spatenstich Erlangener Baugebiet Häuslinger Wegäcker Mitte: (v.l.): ESW-Geschäftsführer Robert Flock, Technischer Vorstand der Joseph-Stiftung Reinhard Zingler, Erlangens Oberbürgermeister Dr. Florian Janik, ESW-Geschäftsführer Hannes B. Erhardt, Pfarrer Gunther Barth und Pfarrer Marcel Jungbauer. Foto: Hasan Bryiez

Die bauarbeiten für zwei Grundstücke zwischen Goeschelstraße und Lindnerstraße im Baugebiet Häuslinger Wegäcker Mitte haben jetzt begonnen. Voraussetzung für eine Bewerbung um die Grundstücke war die Schaffung preisgünstigen Wohnraums. Mit einem gemeinsamen Konzept hatten die beiden kirchlichen Wohnungsunternehmen ESW – Evangelisches Siedlungswerk aus Nürnberg und die katholische Joseph-Stiftung aus Bamberg Erfolg.

Öffentlich geförderter Wohnungsbau

100 der insgesamt 154 Wohnungen werden künftig auf Grundlage der einkommensorientierten Förderung (EOF) vermietet. Hierbei handelt es sich um einen einkommensabhängigen Mietzuschuss zur zumutbaren Miete, der je nach Stufe (1 bis 3) unterschiedlich hoch ausfällt. Abhängig vom Ausgangswert von 10,20 Euro Kaltmiete pro Quadratmeter werden die geförderten Wohnungen, je nach Einkommensstufe, für 5,20 bis 7,20 Euro pro Quadratmeter vermietet.

ESW legt Schwerpunkt auf Wohnbebauung

Das Evangelische Siedlungswerk baut insgesamt 88 Mietwohnungen, von denen 58 öffentlich gefördert (EOF) und 30 frei finanziert sind. Es entstehen Wohnungen mit zwei bis fünf Zimmern und Wohnungsgrößen zwischen 52 und 118 Quadratmetern. Insgesamt entsteht eine Wohnfläche von rund 6.600 Quadratmetern.

Bei dem Bauvorhaben handelt es sich um eine vierseitig um einen Innenhof angeordnete Wohnbebauung mit Gebäudeteilen von drei bis fünf Geschossen. Der Gebäudekomplex wird im Effizienzhaus-40-Standard gebaut und erhält zusätzlich eine Passivhauszertifizierung. Teilweise erhalten die Dachflächen eine extensive Dachbegrünung oder Photovoltaikanlagen. Zudem errichtet das ESW eine Tiefgarage mit 59 Stellplätzen. Insgesamt investiert das Unternehmen rund 26,5 Millionen Euro in das Bauprojekt. Eine Fertigstellung ist für das dritte Quartal 2021 geplant.

Joseph-Stiftung baut Kindertagesstätte, Arztpraxis und Wohnraum

Das Bauprojekt der Joseph-Stiftung umfasst insgesamt 66 Mietwohnungen, von denen 42 öffentlich gefördert (EOF) und 24 frei finanziert sind. Es entsteht eine Wohnfläche von rund 4.800 Quadratmetern. Die Wohnungen verfügen über zwei bis fünf Zimmer mit Wohnflächen bis zu 120 Quadratmetern. Zusätzlich errichtet das Unternehmen aus Bamberg eine Kindertagesstätte mit Platz für zwei Kindergärten und eine Krippengruppe. Insgesamt bietet die Einrichtung unter der Trägerschaft des Diakonischen Zentrums Erlangen-Büchenbach Platz für 62 Kinder.

Des Weiteren werden eine Allgemeinarztpraxis, Büroflächen sowie ein Untergeschoss mit Kellerräumen und Tiefgarage mit 50 Stellplätzen gebaut. Insgesamt investiert die Joseph-Stiftung 20,1 Millionen Euro. Bei der Wohnbebauung handelt sich um einen drei- bis fünfgeschossigen Gebäudekomplex, der teilweise im Passivhaus-Standard und im Effizienzhaus-40-Standard errichtet wird. Einige Dachflächen erhalten Photovoltaikanlagen. Im Herbst 2021 sollen die Gebäude bezugsfertig sein.

 

Suchbegriffe: ESWErlangenJoseph-Stiftunggeförderte Mietwohnungen

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Was kann man gegen IT-Spionage und Sabotage tun?
SPECIAL: Die Zukunft der Messdienstleistungen, Messwesen-Wandel: Chancen und Perspektiven der Digitalisierung, Fernauslesbare Verbrauchszähler leasen statt kaufen