Energiekosten im Griff

DDIV-Landesverbände bekommen exklusive Beratung zum Contracting

11.02.2019

Der Energiedienstleister GETEC ist neuer Premiumpartner des Dachverbands Deutscher Immobilienverwalter (DDIV). Schwerpunkt der Kooperation sind der Wissenstransfer und die Fokussierung auf Themen rund um die Möglichkeiten des Contracting.

Ein Taschenrechner liegt als Symbol für Kostensparen auf einem Blatt mit Energiesparlabels.
Die Kosten für Energie stets überblicken und genau rechnen zum Wohle des Klimas. BILD: ADOBESTOCK/NIYAZZ

Die Mitgliedsunternehmen der DDIV-Landesverbände sollen von der Zusammenarbeit profitieren: Sie bekommen exklusive Beratung zum Contracting im Immobilienbereich und können zu Sonderpreisen an Großveranstaltungen und Seminaren teilnehmen.

GETEC übernimmt im Contracting alle Aufgaben, von der Beratung, Planung, Finanzierung und Errichtung bzw. Übernahme der Energieanlage über Betrieb, Instandhaltung, Wartung, Messdienst und Versicherung bis hin zu weitergehenden Smart Energy Efficiency Lösungen rund um die intelligente Gebäudevernetzung. Das gesamte Paket – mit nur einem Ansprechpartner – alles aus einer Hand.

„Im Zeichen der Energiewende ist eine Kooperation des DDIV und GETEC ein wichtiger Schritt für mehr Energieeffizienz und Kosteneinsparung in Wohnimmobilien. Unsere Contracting-Lösungen rund um die Wärme- und Kälteversorgung unserer Kunden sind die ideale Alternative zur Eigenlösung, welche für die Wohnungswirtschaft neben hohen Eigeninvestitionen auch mit hohem Aufwand verbunden ist. Vor dem Hintergrund der stetig steigenden regulatorischen Anforderungen im Energiebereich ist der Druck auf konforme Anwendung und Einhaltung enorm – GETEC kann hier den Verwalter entlasten und Schnittstellen reduzieren“, fasst Michael Lowak, Segment CEO Immobilienwirtschaft, zusammen.

Beide Partner arbeiten an weiteren zukunftsgerichteten Lösungen rund um das Thema intelligente Gebäudevernetzung, hieß es in einer Pressemitteilung.

Suchbegriffe: ContractingDDIVEnergiekostenGETEC

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Steuerlicher Anreiz für mehr Werkswohnungen
Die Wiederentdeckung der Werkswohnung