Die Garage als Blickfang

Früher waren die Ansprüche an ein Garagentor eher gering. Es sollte den Autostellplatz zuverlässig verschließen, mehr musste nicht sein. Heutzutage sind die Erwartungen ungleich höher. Denn neben einer großen Widerstandsfähigkeit stehen auch Aspekte wie Optik und Sicherheit im Vordergrund.

Die Garage lässt sich problemlos an den Stil des eigenen Hauses anpassen, Foto: M&R-Gruppe
Die Garage lässt sich problemlos an den Stil des eigenen Hauses anpassen, Foto: M&R-Gruppe
Optimale Lösungen, die diese Faktoren berücksichtigen, gibt es inzwischen in vielen Varianten. Ob Rolltor, Deckenlauftor, Rollgitter oder Sektionaltor – moderne Konstruktionen werden selbst hohen Anforderungen gerecht.
Bei all diesen Möglichkeiten gilt: Sie sind äußerst platzsparende Alternativen zu den herkömmlichen Kipp- oder Drehausführungen. Denn der grundsätzliche Bewegungsablauf der Systeme sorgt für Raumgewinn in und vor der Garage. Oft sind die Tore nicht einmal auf Normmaße beschränkt, sondern können als Maßanfertigung auf die Wünsche des Kunden abgestimmt werden. In optischer Hinsicht sind vor allem beim Sektionaltor den persönlichen Vorlieben keine Grenzen gesetzt. Während Rolltor, Deckenlauftor und Rollgitter aus Aluminium bestehen, lassen sich mit der Paneelenverkleidung der Sektionaltore vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten entdecken.
Der harmonische Einklang zwischen Tor und eigenem Haus steht dabei im Vordergrund. Passt die trendige Standardausführung der Paneelen hervorragend zu modernsten architektonischen Entwürfen, so ist die Stuccoverkleidung bestens geeignet für traditionelle Baustile. Die Woodgrain-Oberfläche besticht durch rustikalen Country-Look, Aluminium-Paneelen mit transparenten Kunststoffscheiben hingegen erhellen die Garage mit Tageslicht. Alternativ kann der Bauherr sich auch für eine glatte Verkleidung entscheiden, die gleichermaßen geradlinig wie elegant wirkt.
Trotz der äußerlichen Unterschiede weisen alle Torvarianten entscheidende Gemeinsamkeiten auf, wenn es um den wichtigen Faktor Sicherheit geht. Ob automatische Hinderniserkennung, Abrollsicherung oder Fingerklemmschutz: Verletzungsrisiken bergen die Garagentore dank ausgetüftelter Technik nicht mehr. Das hochwertig verzinkte Führungssystem der Sektionaltore beispielsweise ist so konstruiert, dass ein Herausrutschen aus der Verankerung ausgeschlossen ist. Selbst bei einem Bruch der Halterungsfedern verhindert ein integrierter Mechanismus das unkontrollierte Herunterrasseln des Tores.
Widerstandsfähigkeit wird bei modernen Garagentoren ebenfalls groß geschrieben. Aluminiumtore zeichnen sich aufgrund der Eigenschaften des Leichtmetalls ohnehin als sehr rostbeständig aus. Eine Dicklack-Mehrschichtlackierung kann die hohe Lebensdauer noch einmal verlängern. Bei den Sektionaltoren sorgen spezielle Abdichtungen für den Schutz vor Wettereinflüssen und für eine wärmeisolierende und schalldämmende Wirkung. Das Torblatt in seiner stabilen Form hält selbst hohen Windbelastungen stand, Einbrecher beißen sich an der hartnäckigen Konstruktion die Zähne aus. Dazu trägt auch das stabile Schloss bei, das man auf Wunsch sogar mit einem Code-Eingabegerät versehen kann.
Die Unternehmen von M&R haben sich auf die Maßanfertigung und den Einbau moderner Garagentore spezialisiert. Die kompetenten Handwerkerprofis in den Betrieben der Firmengruppe rund um Stuttgart, Leinfelden-Echterdingen, Böblingen und Tübingen stehen Hausbesitzern mit Rat und Tat zur Seite.

Weiterführende Links:
www.mr-gruppe.de

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...
Printer Friendly, PDF & Email
13.3.2022
Putins Krieg gegen die Ukraine
Die Verbände der deutschen Bauwirtschaft warnen vor massiven Materialengpässen in Folge des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine und die Wirtschaftssanktionen fast der gesamten...
22.10.2020
Deutscher Nachhaltigkeitspreis Architektur
Zwei außergewöhnliche Wohnungsbauten aus Holz und ein umgenutzter denkmalgeschützter Gebäudekomplex sind die Finalisten des Deutschen Nachhaltigkeitspreises Architektur. Sie stehen beispielhaft für...
21.1.2021
Die Bocholter Heimbau eG im Westmünsterland ist ein Beispiel dafür, wie Wohnungsbaugenossenschaften auch mit relativ kleinen Projekten bedeutende Beiträge für ein attraktives Wohnen liefern: Ein...
1.4.2021
In Zeiten knappen Wohnraums in Großstädten gilt es jede noch so kleine Baulücke intelligent auszunutzen. Eine solche Lücke füllten die Architekten Marc Dufour-Feronce und Andreas Reeg mit einem...
8.2.2021
Es ist Winter und nur, weil die letzten Winter sehr mild waren, wundern wir uns jetzt über sehr viel Schnee. Zurzeit kommt es teilweise zu meterhohen Schneeverwehungen. Das hohe Gewicht ist...
25.10.2021
Materialverteuerung
Das Wirtschaftswachstum dürfte in diesem Jahr niedriger ausfallen als noch vor einigen Monaten erwartet. Ein wesentlicher Grund für die schwächeren Wachstumsaussichten in diesem Jahr sind...