Blockheizkraftwerk ohne Verbrennungsmotor

Brennstoffzelle einfach in ein altes Heizsystem eingehängt

Im Einfamilienhaus-Bereich gewinnt die Brennstoffzelle endlich doch Marktanteile. In der Wohnungswirtschaft hingegen ist die wasserstoffgetriebene Kraft-Wärme-Kopplung bislang noch kein Thema. Das soll sich ändern: In Kassel läuft ein Pilotprojekt zwischen Viessmann und der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt – mit vielversprechenden ersten Ergebnissen.
1105
Pressevorstellung der Brennstoffzelle in Kassel-Oberzwehren: (v. li.) NHW-Haustechniker Jürgen Schaumburg, Matthias Otto (Leiter Servicecenter Kassel NHW), Jürgen Bluhm (Leiter Regionalcenter Kassel NHW) mit Alexander Dauensteiner (Viessmann). Bild: Karsten Socher Fotografie/www.KS-Fotografie.net
Pressevorstellung der Brennstoffzelle in Kassel-Oberzwehren: (v. li.) NHW-Haustechniker Jürgen Schaumburg, Matthias Otto (Leiter Servicecenter Kassel NHW), Jürgen Bluhm (Leiter Regionalcenter Kassel NHW) mit Alexander Dauensteiner (Viessmann). Bild: Karsten Socher Fotografie/www.KS-Fotografie.net

Die Energiewende gelingt nur im Bestand“ – diese Erkenntnis ist in der Wohnungswirtschaft schon lange angekommen. Doch eine einfache Formel, wie beispielsweise die vielen Wohnblöcke aus der Zeit des Wirtschaftswunders zu energetischen Nullobjekten mutieren sollen, gibt es bislang nicht. Eine mögliche Antwort: Das Gebäude produziert mehr Energie, als es verbraucht. Doch Photovoltaik-Anlagen sind in Mehrfamilienhäusern nicht immer realisierbar. Nachteil zudem: Die Zellen auf dem Dach produzieren keine Wärme.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Robert Schmauß

Robert Schmauß

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Brennstoffzelle einfach in ein altes Heizsystem eingehängt
Seite 30 bis 31
Handel mit Immobilien im Corona-Jahr 2020
Das Corona-Jahr 2020 war das zweitumsatzstärkste Jahr aller Zeiten am Investmentmarkt für Wohnimmobilien. Der Handel mit Logistikimmobilie ging wegen der unsicheren Mieteinnahmen zurück.
Bauen mit Modulen
Neubauten sind in Deutschland immer genehmigungspflichtig. Die Landesbauordnung unterscheidet zwischen geregelten, nicht geregelten und sonstigen Bauprodukten und Bauarten. Bei der Modulbauweise...
Das 18-stöckige Gebäude mit einer Höhe von 65 Metern wird künftig Teil des Entrées für das Elbbrückenquartier in der Hamburger HafenCity. Insgesamt werden 181 Wohnungen realisiert. Das...
Das Waterkant genannte Quartier der Gewobag in Berlin-Spandau besteht aus zahlreichen neuen Wohngebäuden. Bis 2025 baut das landeseigene Wohnungsbauunternehmen hier insgesamt rund 2.000 Wohnungen an...