Ausgabe 3/2020

Cover der IVV Ausgabe 03/2020
Thomas Engelbrecht
Thomas Engelbrecht
Chefredakteur

Liebe Leserinnen und  Leser,

diese Themen bietet Ihnen die Redaktion mit der März-Ausgabe der IVV:

Wenn’s im Gesetzgebungsprozess in den kommenden Monaten rund läuft, könnte im Jahr 2020 ein Wohnungseigentumsgesetz verabschiedet werden, das unseren modernen Zeiten entspricht. Investitionen und Modernisierungen in Eigentumsanlagen sollen erleichtert werden. Verwalter sollen Entscheidungskompetenzen erhalten, die denen eines Geschäftsführers einer GmbH ähneln. Allerdings sind das Aussichten, die manchen Wohnungseigentümer die Wände hochgehen lassen. Aber keine Panik: Der Gesetzentwurf aus dem Bundesjustizministerium ist um Ausgewogenheit bemüht. Es heißt ausdrücklich, Wohnungseigentümer können die Rechte und Pflichten des Verwalters durch Beschluss einschränken oder erweitern. Was im Reformentwurf steht, lesen Sie en Detail in der IVV im April.

Deutlich weniger Wirkung auf den Gebäudesektor dürfte das von der Bundesregierung verabschiedete Klimapaket und die damit verbundene CO2-Abgabe entfalten. Heizöl und Erdgas werden teurer, aber diese Zeche zahlen die Mieter – die bekanntlich nicht über Investitionen zur energetischen Ertüchtigung von Gebäuden entscheiden. Erste Berechnungen zeigen, dass die im Jahresrhythmus festgelegten Preissteigerungen für fossile Brennstoffe auch nach fünf Jahren nicht annähernd ausreichen werden, um Investitionen in klimaneutrale Gebäude wirtschaftlich zu machen.

Auch wenn das Klimapaket nur ein Päckchen ist, bleibt die Wohnungswirtschaft dem Klimaschutz politisch verpflichtet. Das zeigt sich in der Gründung der „Initiative Wohnen.2050“, die auf die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte-Wohnstadt zurückgeht. Die Nassauische geht technologisch voran und hat jetzt gemeinsam mit dem Hersteller Viessmann in ein Bestandsgebäude eine leistungsfähige Brennstoffzellen-Heizung eingebaut. Die arbeitet zwar auch mit fossilem Gas, das Verbrennungsprodukt ist aber hauptsächlich Wasser und wesentlich weniger CO2 im Vergleich zu herkömmlichen Kesseln.

Neben den Themen, die der Gesetzgeber setzt, bietet die IVV wieder praktische juristische Tipps für den Vermietungsalltag. Keine Hausgemeinschaft ohne Hausordnung. Aber was darf reglementiert werden und was ist garantiert unwirksam, weil Persönlichkeitsrechte der Mieter verletzt werden? Sie können hier schon mal Ihr Wissen testen:

  • Nächtliches Baden und Duschen ist nicht gestattet – zulässig oder nicht?
  • Auf der gesamten Mietfläche gilt ein Spielverbot für Kinder – zulässig oder nicht?

Die Antworten finden Sie im Rechts-Artikel „Diese Klauseln sind unwirksam“

Inhalt dieser Ausgabe

MAGAZIN

Editorial

Ungeduld ist ein prägender Charakterzug der modernen Wohlstands- und Leistungsgesellschaft. Häufig gehen uns die Dinge nicht schnell…

Seite 3
Frei
Glosse

Der billige Verwalter – ein Selbstbetrug.

Im Laufe meines Verwalterdaseins habe ich diese falsche Selbsteinschätzung…

Seite 6
Frei

WOHNUNGSWIRTSCHAFT

Entwurf für ein neues Wohnungseigentumsgesetz

Thomas Meier der Präsident des Bundesfachverbandes der Immobilienverwalter (BVI) fand auf dem Neujahrsempfang des Zentralen Immobilien…

Seite 18
Frei
Landesparlament verabschiedet Mietendeckel

Was wurde beschlossen?

Für 1,5 Mio. Wohnungen, die vor 2014 gebaut wurden, wird die Nettokaltmiete auf dem Niveau von Juni 2019 für fünf…
Seite 22
Frei
Klimaschutz im Gebäudesektor

Zunächst die Fakten: Gemäß dem im Dezember beschlossenen Klimapaket führt die Bundesrepublik im Jahr 2021 einen Preis für den Ausstoß…

Seite 24
Premium
Mietbelastungsquote

Die durchschnittliche Mietbelastungsquote lag 2018 bei 27,2 Prozent, das heißt, im Durchschnitt mussten die Haushalte 27,2 Prozent ihres…

Seite 26
Frei
Genossenschaften investieren täglich fast 1,5 Millionen Euro

Nach vorläufigen Schätzungen wurden im vergangenen Jahr insgesamt erstmals über 500 Millionen Euro investiert“, berichtet Mirjam…

Seite 28
Frei

SPECIAL

Blockheizkraftwerk ohne Verbrennungsmotor

Die Energiewende gelingt nur im Bestand“ – diese Erkenntnis ist in der Wohnungswirtschaft schon lange angekommen. Doch eine einfache…

Seite 30
Premium
Schnell und massiv CO2-Emissionen senken

Herr Dr. von Schroeter, wie war Ihre erste Reaktion, als Sie die Eckpunkte des nunmehr beschlossenen…

Seite 32
Frei
18.000 Euro Zuschuss pro Wohnung beim KfW-55-Haus

Für die Wohnungswirtschaft besonders interessant sind die neuen KfW-Tilgungszuschüsse, die drastisch erhöht wurden – beim KfW-55-Effizienzhaus-…

Seite 34
Frei
BAFA-Marktanreizprogramm mit neuer Ausrichtung

Was hat sich 2020 im Marktanreizprogramm geändert?

Die wesentliche Änderung ist, dass von der Festbetragsförderung auf…

Seite 35
Frei
Austausch alter Heizkessel jetzt noch stärker gefördert

Zu den Aufgaben von WEG-Verwaltern und Vermietern gehört es, den Sanierungsbedarf ihrer Immobilien und vor allem der Heizungsanlagen…

Seite 36
Frei
Heizkosten-Prognose 2019

Im vergangenen Jahr lagen die Durchschnittstemperaturen in Deutschland um 2,3 Prozent unter den Vorjahreswerten. In der Folge…

Seite 37
Frei
Schallreduktion bei kontrollierten Wohnraumlüftungen

Die Umsetzung der hohen Anforderungen an den Schallschutz gestalten sich oft schwierig. So werden beispielsweise durch den Platzmangel…

Seite 38
Frei

INVESTITIONEN & TECHNIK

WIS baut modernste Seniorenwohnungen

Für dieses Großsanierungsprojekt mit dem Namen „Wohnen an den Gärten“ seien allein 7,6 Millionen Euro eingeplant. In der Lübbenauer…

Seite 40
Frei
In Aufzügen: Nachrüstung von Notruftelefon bis Ende 2020

Wer Aufzüge betreibt, muss für ein sogenanntes Zwei-Wege-Kommunikationssystem im Aufzug sorgen, damit ein Notdienst sicher und schnell erreicht…

Seite 41
Frei
Gewerbebetrieb heizt Gebäude elektrisch

Neben Wärmepumpen und Heizstäben sind Infrarotheizungen eine weitere Möglichkeit, elektrisch zu heizen. Sie werden beispielsweise dort…

Seite 42
Frei
Sanierung einer historischen Kuvertfabrik

Ein knappes halbes Jahr nach dem Start des Rohbaus für die fünf neuen Wohngebäude von „kupa – Quartier Kuvertfabrik Pasing“ beginnt…

Seite 43
Frei

RECHT

Hausordnung

Die Hausordnung gehört nicht zu den wesentlichen Vertragsbestandteilen, sie muss also nicht zwangsläufig Teil des Mietvertrags sein.…

Seite 44
Premium

Auch bei einem Grundstück in zentraler Lage begründen Lärmimmissionen Minderungsrechte.

LG Berlin, Urteil vom…

Seite 46
Frei

Zahlung eines Nutzungsentgelts setzt Neuregelungsverlangen der übrigen Miterben voraus.

AG Mönchengladbach,…

Seite 47
Frei

Unsere Produkte

IVV-Complete

Genießen Sie alle Vorteile des Jahresbezugs von Print und Digital inkl. Geschenk. 10 Hefte IVV und IVV-Digital mit Zugang zu allen Premium-Inhalten auf der Website.

IVV-Complete-Test

Testen Sie alle Vorteile zwei Monate gratis. Zwei Ausgaben IVV und 60 Tage digitaler Zugang.

IVV-Complete Studenten

Genießen Sie alle Vorteile des Jahresbezugs von Print und Digital zum Vorteilspreis.