Digitalisierungspraxis in der Immobilienverwaltung (Teil 5)

Microsoft 365 als universelles Arbeitsinstrument

Die meisten Immobilienverwaltungen dürften bereits Microsoft 365-Nutzer sein. Oder sie stellen sich beim nächsten Server-Austausch die Frage, doch besser das seit 2011 existierende Abo-Modell von Microsoft zu nutzen.
1105
Microsoft 365 macht das (mobile) Arbeiten angenehmer und erleichtert die Zusammenarbeit im Team. Bild: Adobestock/Dennizn
Microsoft 365 macht das (mobile) Arbeiten angenehmer und erleichtert die Zusammenarbeit im Team. Bild: Adobestock/Dennizn

Es hat sich seit fast zehn Jahren bewährt, das Microsoft-Office-Paket inklusive Exchange-Funktion sehr kostengünstig in der Cloud sowie lokal auf den Rechnern zu haben; der sehr komfortable Umgang mit mobilen Endgeräten ist inklusive. Seit Corona hat die Attraktivität noch stark zugenommen: Integrierte Anwendungen wie „Teams“ bilden ein virtuelles Büro ab, das in Verbindung mit Outlook sowie anderen 365-Inhalten wie SharePoint Online und mächtigen Werkzeugen für das Aufgabenmanagement die einschlägigen Zusatzmodule der Abrechnungsprogramme in den Schatten stellt.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Alexander Haas

Alexander Haas

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Microsoft 365 als universelles Arbeitsinstrument
Seite 20
29.7.2021
Homeoffice in der Immobilienverwaltung (Teil 6)
Seit über einem Jahr ist das Homeoffice fester Bestandteil vieler Hausverwaltungen. Nach der anfänglichen Überwindung von Digitalisierungsdefiziten dürften die positiven Aspekte, wie die Verbesserung...
29.7.2021
Immobilien-Verwalter mit Herz für Pflege
Die Palm-Stiftung mehrt ihr Kapital durch Immobiliengeschäfte. Gewinne aus der Vermietung von Apotheken und Arztpraxen fließen in den Erhalt von Denkmälern, in den Bau von Gesundheits- und...
2.9.2020
Die Normen für einbruchhemmende Fenster und Türen
Grundsätzlich gilt beim Thema Einbruchschutz: Mechanik kommt vor Elektronik.
7.6.2019
Die modellorientierte Planungsmethode setzt spezielle Software-Werkzeuge voraus, beispielsweise BIM-Viewer, Modell-Checker und BIM-Projekträume. Wer sich als Hauseigentümer, Gebäudeverwalter, Investor...
29.7.2020
Werner Sobek über graue Emissionen der Gebäudeherstellung