Neuigkeiten aus den Wohnungsunternehmen

Investitionsschwerpunkt 2019 der GGG Chemnitz auf bezahlbarem Wohnraum

24.10.2018

Während der Investitionsschwerpunkt 2019 auch weiterhin auf bezahlbarem Wohnraum für breite Bevölkerungsschichten liegen soll, ergänzen Maßnahmen wie Balkonanbauten, Reduzierung von Barrieren und hochwertige Komplettsanierungen den Angebotsmix des Chemnitzer Wohnungsunternehmens GGG..

Bei diesem Wohnhaus in der chemnitzer Innenstadt liegt der Schwerpunkt auf bezahlbarem Wohnraum. Maßnahmen: Erneuerung Steigleitungen, Neugestaltung, Treppen- häuser, Hauseingangs- bereiche und Fassade, Balkonsanierung, tlw. Modernisierung der Bäder. BILD: GGG

Im Stadtgebiet von Chemnitz sieht das Investitionsprogramm 2019 folgende, neu beginnende, Sanierungsvorhaben vor: bezahlbarer Wohnraum entsteht im Zuge der Sanierung der Wohnhäuser Zwickauer Straße 10/12 (Innenstadt) und Arno-Schreiter-Straße 83 (Markersdorf). Am Objekt Gustav-Freytag-Straße 1 – 5 (Reitbahnviertel) erfolgt ein Balkonanbau; in der Gebäudezeile Bruno-Granz-Straße 56 – 66 (Morgenleite) werden Barrieren durch die Erneuerung und Absenkung der Aufzugsanlagen reduziert. Die Wohnhäuser Neefestraße 41 – 53 (Kapellenberg) und Am Bernsdorfer Hang 2 – 10 (Bernsdorf) erhalten eine umfangreiche Komplettsanierung einschließlich Grundrissänderungen.

Mit rund 25.000 Wohnungen ist die GGG das größte Chemnitzer und zweitgrößte sächsische Wohnungsunternehmen.

Suchbegriffe: ChemnitzGGGInvestition

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Steuerlicher Anreiz für mehr Werkswohnungen
Die Wiederentdeckung der Werkswohnung