Nachhaltiges Studentenwohnheim „CUBITY“ mit Iconic Award 2015 ausgezeichnet

23.07.2015

„CUBITY“ bietet modularen und transportierbaren, nachhaltig gebauten Wohnraum für zwölf Studierende auf einer Grundfläche von lediglich 16 mal 16 Metern. Das gemeinsam von TU Darmstadt und DFH Deutsche Fertighaus Holding AG konzipierte Studentenwohnheim „CUBITY“ erhält in diesem Jahr den Iconic Award des Rats für Formgebung.

FOTO: DFH

An die DFH wurde die Frage herangetragen, ob der Fertigbau-Spezialis eine Lösung für den Wohnungsmangel von Studierenden finden könnte. Die Kooperationsanfrage der TU Darmstadt gab dann den entscheidenden Anstoß für die Aufgabenstellung ein nachhaltiges und wirtschaftlich tragfähiges Konzept zu entwickeln.

Der in der Kategorie Architecture/Domestic prämierte Wohnpavillon entstand 2013/14 als Studienprojekt außer Konkurrenz im Rahmen des europäischen Architekturwettbewerbs „Solar Decathlon“. Initiatoren waren Prof. Anett-Maud Joppien und Prof. Manfred Hegger von der TU Darmstadt. Das Direktorium des Solar Decathlon hatte die beiden Wissenschaftler eingeladen, ein experimentelles Wohnheim für Studierende als Ausstellungsexponat zu entwickeln und im Juni 2014 in Versailles aufzubauen. Bei der Suche nach einem geeigneten Partner für das Projekt ging die TU Darmstadt auf die DFH zu und lief dort offene Türen ein.

Dass „CUBITY“ nicht nur als Studentenwohnheim großes Potenzial hat, beweisen die zahlreichen Anfragen aus verschiedenen Branchen, die TU Darmstadt und DFH seit der Präsentation in Versailles erhielten. „Es zeigt sich, dass flexibler, nachhaltig in Fertigbauweise errichteter und bezahlbarer Wohnraum in vielen Bereichen sehr gefragt ist“, sagt DFH-Chef Sapper.

Andere Meldungen zum Thema:
Bundesbauministerium fördert kleine modulare Wohneinheiten für Studierende und Auszubildende

Suchbegriffe: ArchitekturDesignIconic Award 2015StudentenStudierendeTU DarmstadtWohnheimWohnungsmangel

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Was kann man gegen IT-Spionage und Sabotage tun?
SPECIAL: Die Zukunft der Messdienstleistungen, Messwesen-Wandel: Chancen und Perspektiven der Digitalisierung, Fernauslesbare Verbrauchszähler leasen statt kaufen