Quartier Helenenhöfe beherbergt 850 Menschen aus 32 Nationen

10.08.2016

Viele Familien und Senioren haben im neuen Wohnquartier Helenenhöfe vis-à-vis der Frankfurter Messe ein neues und bezahlbares Zuhause gefunden. Das Neubauquartier von Sahle Wohnen am Maastrichter Ring/Pariser Straße umfasst 396 Einheiten für 1- bis 4-Personenhaushalte.

Die Seniorenwohnanlage „Paulinum Helenenhöfe“ im Europaviertel. FOTO: SAHLE WOHNEN

Bei 257 Wohnungen handelt es sich um 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen im 1. Förderweg mit einer Grundmiete von 5 Euro je Quadratmeter; 110 Wohnungen sind geförderte 2-Zimmer-Seniorenwohnungen im Passivhausstandard, deren Grundmiete 5,50 Euro pro Quadratmeter beträgt; 29 Wohnungen sind schließlich nach dem Programm für familien- und seniorengerechtes Wohnen gefördert: Die Grundmiete der 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen orientiert sich am Einkommen und liegt bei 7,15 Euro oder 9,35 Euro je Quadratmeter.

Im Juli ist die letzte von insgesamt 396 öffentlich geförderten Wohnungen, die im westlichen Teil des Europaviertels entstanden sind, vermietet worden. „In der vergangenen Woche haben zwei Seniorinnen den letzten Mietvertrag für eine barrierefreie 2-Zimmer-Wohnung in unserem Neubauquartier Helenenhöfe unterzeichnet“, erklärte Sahle Wohnen-Kundenberater Sebastian Hartwich.

Zum Bestand von Sahle Wohnen gehören jetzt über 1.400 Wohneinheiten.

Suchbegriffe: FrankfurtSahle Wohnen

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Ein ganz heißer Tipp
Module-Gebäude: Mauerst Du noch oder montierst Du schon? S. 10