Feststellung von WEG-Beschlüssen

Gericht: LG
Urteil vom: 29.02.2012
Aktenzeichen: 318 S 96/11
Stadt: Hamburg

1106
Bild: mrmohock/stock.adobe.com
Bild: mrmohock/stock.adobe.com

1. Das Zustandekommen eines Beschlusses der Wohnungseigentümerversammlung setzt die Feststellung und Verkündung des Beschlussergebnisses voraus. 2. Das Beschlussergebnis kann auch konkludent (stillschweigend) festgestellt und verkündet werden. Dazu reicht es regel mäßig aus, dass Abstimmungsergebnis im Versammlungsprotokoll wiederzugeben.

Dieser Beitrag steht als PDF-Datei zur Verfügung.

Weiterlesen mit IVV-Digital

Um den kompletten Artikel zu lesen benötigen Sie IVV-Digital oder IVV-Complete. Mehr Informationen zu unseren Produkten »

 

Falls Sie Fragen zu unseren Produkten oder Ihrem Bezugsstatus haben, können Sie unseren Leserservice kontaktieren »

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Feststellung von WEG-Beschlüssen
29.1.2021
Kleine Eigentümergemeinschaften
5.6.2019
Der Bundesgerichtshof hat entschieden, ob und unter welchen Voraussetzungen die kurzzeitige Vermietung von Eigentumswohnungen (z. B. an Feriengäste) auf der Grundlage einer sogenannten Öffnungsklausel...
4.3.2019
Auch wenn sich einzelne Wohnungseigentümer bereits selbst Rauchmelder angeschafft haben, können sie von der Gemeinschaft dazu verpflichtet werden, sich an einem einheitlichen System zu beteiligen.
30.8.2019
Ein Beschluss, wonach Mitglieder einer Eigentümergemeinschaft das Streichen von Fenstern (im Sondereigentum befindlich, aber dem Gemeinschaftseigentum zugehörig) selbst veranlassen müssen, ist nichtig...
4.3.2019
Setzt ein Wohnungsverwalter getroffene Beschlüsse nicht ordnungsgemäß um, muss er Schäden, die einzelnen Wohnungseigentümern dadurch entstehen, ausgleichen.