Sichtschutz gefragter denn je

Balkone und Terrassen sind als erweitertes Wohnzimmer vor der Haustür immer beliebter. Je nach individueller Lage können allerdings manchmal fremde Blicke diesen persönlichen Ruheplatz stören.

Sichtschutzwände können Immobilien attraktiver machen. Foto: gerhardtbraun.com
Sichtschutzwände können Immobilien attraktiver machen. Foto: gerhardtbraun.com

Sichtschutzwände sind eine effektive und attraktive Möglichkeit, die Privatsphäre zu schützen ohne die Fassadengestaltung negativ zu beeinträchtigen. Sie steigern deshalb auch den Wert einer Immobilie. „Funktionelle und optische Vorstellungen lassen sich dabei hervorragend vereinen, weil moderne Sichtschutzwände beides bieten und sich individuell an die Architektur anpassen lassen“, so Thomas Buchholz vom Marktführer Gerhardt Braun.

Eine klare Abtrennung von Nachbarzonen ist gerade in Außenbereichen von Mehrparteienhäusern, Reihenhäusern und Doppelhäusern unerlässlich.

Aus funktioneller und ästhetischer Sicht sind moderne System-Lösungen aus Stahl gefragt. Sie eigenen sich gleichermaßen für den privaten, gewerblichen und den öffentlichen Bereich und lassen sich auf jeden verfügbaren Raum bedarfsgerecht anpassen.

Das Grundgerüst bilden dabei vielfach verzinkte und pulverbeschichtete Stahlunterkonstruktionen, die eine stabile Basis für Füllungen bieten und gleichzeitig ein Garant für Qualität und Langlebigkeit sind.

Derart flexible und funktionale Systeme lassen sich in jedes Architekturkonzept einbeziehen. Materialfüllungen und Farben können frei gewählt werden. Das Ergebnis sind multifunktionale sowie ästhetisch anspruchsvolle Lösungen.

Für individuellen Gestaltungsspielraum stehen Harzkompositplatten, Holzprofile, Lochblech in Rund- und Quadratlochung oder Vollblech zur Wahl.

Weitere Informationen.

Andere Meldungen zum Thema Fassadenkunst:
Schönere Hauswand (Aug 2015)
Baustart: 3 Stadthäuser mit 20 Mietwohnungen in Fallersleben (Aug 2015)
Sichtschutz gefragter denn je (Feb 2015)
Schöner leben mit Grün (Sept 2015)
Langweilige Fassaden - Das muss nicht sein! (Sept 2015)
 

Führt der Mieter fällige Schönheitsreparaturen nicht aus, obwohl er dazu wirksam verpflichtet wurde, oder hat er die Mietsache beschädigt und weigert sich der Mieter diese Schäden zu beseitigen, sind Sie als Vermieter berechtigt, die Arbeiten in Auftrag zu geben...
Printer Friendly, PDF & Email
16.5.2017
Mietrecht
Nicht jede Art der Gartennutzung ist aus Rücksicht auf Nachbarn und Miteigentümer zulässig. Informieren Sie sich hier, welche Urteile Sie als WEG-Verwalter, Vermieter oder Eigentümer kennen sollten...
14.11.2019
Viele Dachrinnen und Fallrohre sind jetzt im Herbst durch Laub, Zweige und Schmutz verstopft und können bei starkem Regen überlaufen. Die Folge sind oft teure Schäden an Fassade und Mauerwerk - für...
7.9.2017
Gebäudetechnik
Für viele Hausbesitzer stellen die Fenster ein Problem dar. Die Lüftung ist nicht steuerbar, wertvolle Heizenergie geht verloren, und sie sind eine Einladung für Einbrecher. Abhilfe schafft ein...
13.7.2018
Städteverdichtung
Fehlender Wohnraum ist und bleibt zentrales Thema für Politik und Bürger. Vor allem Großstädte wie Berlin platzen aus allen Nähten. Neue Lösungen müssen her. Der Berliner Senat muss Standorte benennen...
27.2.2020
Balkongestaltung
Den Balkon fürs Frühjahr bepflanzen und gestalten: Wohnungseigentümer müssen sich dabei an bestimmte Regeln halten. Denn Balkone sind – meist mit Ausnahme des Bodenbelags wie Kacheln –...
15.2.2019
Gerichtsurteile zu Grenzstreitigkeiten zwischen Nachbarn
Am Gartenzaun, an der Mauer und generell an der Grundstücksgrenze kommt es besonders häufig zu Streit. Die Probleme reichen von der Sichtbehinderung über vermeintliche unschöne Grenzbefestigungen bis...