Bauen in lärmvorbelasteten Lagen

Nachverdichtung in Städten. Wie sehen die städtebauliche Lösungen aus? FOTO: Adobestock/Caito
Nachverdichtung in Städten. Wie sehen die städtebauliche Lösungen aus? FOTO: Adobestock/Caito
Termindaten
Kategorie
Seminar
Datum
11.05.2020 - 12.05.2020
Ort
Deutsches Institut für Urbanistik, Zimmerstr. 13-15, 10969 Berlin
Name Veranstalter
Deutsches Institut für Urbanistik (Difu)

In Metropolregionen sind die Wohnungsmärkte stark angespannt. Zum Bauen neuen Wohnraumes rücken deshalb zunehmend Bauflächen in den Fokus, die sich an lärmvorbelasteten Standorten befinden. Hier bestehen meist mehrere Lärmquellen: Verkehrslärm, Gewerbelärm sowie Freizeit- und Sportlärm.

Dadurch entsteht eine Herausforderung die Gegebenheiten zu akzeptieren bei der Nachverdichtung in Städten zur Schaffung von Wohnraum. Es ergeben sich immissionsschutzrechtliche, städtebauliche, planerische sowie verfahrensbezogene Anforderungen. 

Zugleich wünschen sich Bewohner nachhaltige sind Mobilitätsangebote sowie eine gute Lebensqualität durch ausreichend Freiflächen. Wie könnten hierfür die städtebaulichen Lösungen aussehen?

Das Seminar wird daher folgenden Fragen nachgehen:

  • Wodurch zeichnen sich erfolgreiche Vorgehensweisen zur Realisierung kompakter und zugleich lärmreduzierter städtischer Quartiere auf den Maßstabsebenen Quartier, Wohnblock sowie Wohnung aus?
  • Welche Handlungsspielräume zur Reduzierung der Lärmemissionen bestehen im Falle der an bestehende Lärmquellen heranrückenden Wohnbebauung?

Im Seminar wird auf Beispiele für kompaktes Bauen mit hoher Wohn- und Aufenthaltsqualitäten in lärmvorbelasteten Lagen fokussiert. Präsentiert und diskutiert werden dabei u.a. Aspekte der Bewertung von Lärm und die daraus resultierenden planerischen Lösungen im Bebauungsplan. Als Grundlage hierfür dienen Beiträge aus der kommunalen Planungspraxis.

Das Seminar richtet sich an Führungs- und Fachpersonal aus den Bereichen Umwelt, Stadtentwicklung, Stadtplanung, Immissionsschutz, Mobilität, Verkehrsplanung, Ratsmitglieder, Wohnungsunternehmen sowie Planungsbüros.

11.05.2020 - 12.05.2020
relexa hotel Stuttgarter Hof, Anhalter Straße 8-9, 10963 Berlin
03.09.2020 - 04.09.2020
Estrel Berlin, Sonnenallee 225, 12057 Berlin
21.04.2020 - 22.04.2020
Bodenseeforum Konstanz
16.06.2020
BBA, Hauptstraße 78/79, 12159 Berlin
24.04.2020 - 25.04.2020
BAKA Bundesverband Altbauerneuerung e.V., Elisabethweg 10, 13187 Berlin
28.04.2020
BBA – Akademie der Immobilienwirtschaft e.V., Hauptstraße 78/79, 12159 Berlin
Top-Kongress in Berlin
Building Life – der BIM-Kongress: Unsere Schwester-Zeitschrift Build-Ing. veranstaltet am 15. Mai 2019 das Top-Event in der Hauptstadt.
Premium
Bild Teaser
Statistik Grundstücks- und Wohnungswesen
Body Teil 1
Die Statistiker strukturieren das Grundstücks- und Wohnungswesen nach den folgenden Zweigen: Kauf und Verkauf von eigenen Grundstücken, Gebäuden und
Verantwortung
Das Wohnungsunternehmen Vonovia und der Naturschutzbund Deutschland e.V. (NABU) haben eine zweijährige Zusammenarbeit vereinbart, um Grünflächen in Quartieren zu städtischen Lebens- und Rückzugsräumen...
Klimaschutzpaket verteuert Gas und Öl
Eine Tonne Kohlendioxid-Emissionen wird ab 2021 nicht mit nur 10 Euro, sondern mit 25 Euro besteuert. Bis 2025 soll diese CO2-Bepreisung auf 55 Euro pro Tonne steigen. Was bedeutet das für die...