Brandschutztechnische Beurteilung von Bauteilen in Bestandsgebäuden

Termindaten
Kategorie
Seminar
Datum
30.03.2021
Ort
Hanau
Name Veranstalter
design security forum AG | Technologiepark Margarete-von-Wrangell-Straße 21 | 63457 Hanau | Telefon +49 6181 906 850-0 | E-Mail: organisation@design-security-forum.de

Die meisten Bauleistungen finden heute in Bestandsgebäuden statt. Brandschutzkonzepte müssen dabei die bestehende Bausubstanz berücksichtigen. Dies erweist sich häufig als Herausforderung, da die Bewertung der Bausubstanz meist außerhalb der üblichen zerstörerischen Prüfung und Klassifikationsmethoden für neue Bauprodukte und Bauarten erfolgt. Um innerhalb der Abweichungsbegründungen sicher zu argumentieren, wird der Konzeptersteller hier auf Erfahrungswerte zurückgreifen müssen. Der Brandschutz ist dabei im Lichte des bauordnungsrechtlichen Gefahrenbegriffs und des Bestandschutzes zu betrachten. Hierbei sind bauordnungsrechtlich relevante Unterschiede zwischen einer Sanierung und einer denkmalpflegerischen Behandlung zu beachten. Ein Kern der Aufgabenstellung ist die Abwägung der Risiken unter Berücksichtigung des Wunsches nach Erhalt historischer Bausubstanz und realer Gefahr.

Das vermittelt das Seminar:

  • Entwicklung der nationalen Brandschutzvorschriften bis ins 21. Jahrhundert
  • Bauordnungsrechtlich relevante Regelwerke
  • Praxisbeispiele aus den Bereichen Sanierung und Denkmalpflege
  • Spezielle Schottungssysteme für Bestandsbauten
  • Brandschutztechnische Bestandsaufnahme
  • Allgemeine Beurteilung von Bestandsbauteilen innerhalb eines Brandschutzkonzeptes
  • Inhalte und Integration historischer Quellen
  • Bauordnungs- und zivilrechtliche Fragestellungen
  • Argumentationshilfen für die Prüfung von Brandschutzkonzepten
  • Beurteilung besonders relevanter ausgewählter Bestandsbauteile
  • Auswertung von spezifischen Brandereignissen
  • Beurteilung von Bestandsbausubstanz durch Materialprüfungen und Bestandsmaterialuntersuchungen

Ziel: Im Seminar werden exemplarisch brandschutztechnische Beurteilungen ausgewählter Bestandsbauteile, geordnet nach jeweiliger konstruktiver Funktion und nach Materialien, dargestellt.

Zielgruppe: Gebäudebetreiber, Fachmitarbeiter in Wohnungsunternehmen, Fachplaner, Ersteller von Brandschutzkonzepten, Architekten, sowie  Mitarbeiter von Bauaufsichtsbehörden und Brandschutzdiensten.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Brandschutz ist interdisziplinär und setzt gemeinsames Planen und Handeln voraus. Die HUSS-Medien GmbH veröffentlicht Fachinformationen zu den Kompetenzfeldern Planen, Bauen, Verwalten und Betreiben von Immobilien. Berührungspunkte sind durchaus gegeben. Deshalb erscheint im HUSS-Medien-Verlag die Publikation "Vorbeugender Brandschutz" - einmal im Jahr im Oktober.
Falls Sie Ihre Zielgruppe, Planer, Betreiber von Immobilien, Entscheider und Fachmitarbeiter in Immobilienunternehmen, erreichen wollen, schalten Sie eine Anzeige im Fachtitel "Vorbeugender Brandschutz".

 

28.04.2021 - 30.04.2021
online
21.04.2021 - 23.04.2021
Berlin
28.04.2021 - 29.04.2021
Handwerkskammer Potsdam
20.04.2021
Mercure Hotel MOA Berlin
09.07.2021 - 10.07.2021
online
29.04.2021 - 30.04.2021
Hotel & Spa Sommerfeld, Beetzer Straße 1A, 16766 Kremmen
22.09.2021
Flemings Hotel Frankfurt Main-Riverside, Lange Str. 5-9, 60311 Frankfurt
30.04.2021 - 18.06.2021
AWI GmbH, Hohe Str. 16 in 70174 Stuttgart oder vbw Gebäude, Herdweg 52/54, 70174 Stuttgart
Werbung
Frei
Bild Teaser
Best Practice FONCIA DEUTSCHLAND GmbH
Body Teil 1
Die Herausforderung: Steigender Kostendruck, überarbeitete Mitarbeiter und Verbesserung der Mieterbindung Die Verwaltung und Steuerung von
Aerosole und Viren
In geschlossenen Räumen ist die Corona-Ansteckungsgefahr besonders hoch, denn der Anteil potenziell virushaltiger Aerosole nimmt zu – insbesondere Klassenzimmer sind betroffen. Ein regelmäßiger...
Corona und Wohnungswirtschaft
In gesellschaftlichen Ausnahmesituationen, wie dem aktuellen Teil-Lockdown aufgrund der Corona-Krise, nehmen soziale Spannungen sowohl innerhalb von Familien als auch in ganzen Wohnvierteln zu. Ein...
Premium
Bild Teaser
Verschärfte Hygiene-Vorschriften gelten auch für Wohnräume
Body Teil 1
Wohnungen optimal zu lüften und gleichzeitig Energie zu sparen ist das Ziel moderner Baukonzepte. Bei den hohen energetischen Standards von Passiv-