DDIV sucht Immobilienverwalter des Jahres

Unternehmen als starke Marke

21.05.2019

86 Prozent der Immobilienverwaltungen in Deutschland sehen es als schwierig an, künftig qualifiziertes Personal zu finden. Deswegen sucht der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) in diesem Jahr Unternehmen, die sich als starke und attraktive Arbeitgebermarke präsentieren und so dem Fachkräftemangel begegnen.

Symbolbild mit einem kleinen Häuschen und einem Schlüssel
DDIV e.V. sucht den Immobilienverwalter des Jahres 2019. Foto: qimono/pixabay

Personalbindung

Wollen Immobilienverwaltungen ihren wirtschaftlichen Erfolg ausbauen, muss der unternehmerische Fokus heutzutage neben der Kundenbindung vermehrt auf dem Halten des Personals liegen. Wer sich als attraktive Arbeitgebermarke positioniert, kann darüber hinaus leichter begehrte Fachkräfte gewinnen und so die Leistungsfähigkeit des Betriebes weiter steigern.

Immobilienverwalter des Jahres

Für die Wahl zum Immobilienverwalter des Jahres sucht der DDIV daher in diesem Jahr nach Miet- und WEG-Verwaltungen, die eine wirkungsvolle Personalstrategie verfolgen, besondere Wege zur Mitarbeitergewinnung gehen und erfolgreich Mitarbeiter und Nachwuchskräfte an ihr Unternehmen binden. Gefragt sind auch Immobilienverwaltungen, die die Potenziale der Digitalisierung nutzen, um die Mitarbeiterzufriedenheit zu steigern. Angesichts des zunehmenden Fachkräftemangels spricht der DDIV aber auch Immobilienverwaltungen an, die durch speziell für ihren Bedarf entwickelte Software fachfremdes Personal einsetzen und so dem Fachkräftemangel begegnen können.

Die drei überzeugendsten Konzepte ehrt der Spitzenverband auf dem Festabend des 27. Deutschen Verwaltertages am 12. September in Berlin. Die Preisträger beim „Immobilienverwalter des Jahres“ erhalten ein Preisgeld und werden bei individuellen Marketingmaßnahmen unterstützt. Über alle Gewinner wird zudem eine Reportage gedreht, die nach Veröffentlichung frei vervielfältigt und in sozialen Netzwerken genutzt werden kann.

Suchbegriffe: DDIVImmobilienverwalter des JahresWEG

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Mit Quartiersmanagement gegen die soziale Spaltung