Weiterbildung für WEG-Verwalter

Webinar: Umgang mit Beschwerden

Der professionelle Umgang mit Beschwerden will geübt sein. Sie bleiben gelassen und antworten sachlich - auch bei schwierigen Mietern oder Eigentümern, die Sie provozieren wollen. Wie das geht, was ein No-go ist und worauf Sie vor allem achten sollten, darum geht es in diesem Fachwebinar der Zeitschrift IVV immobilien vermieten & verwalten in Kooperation mit dem Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V., BVI.

Lernen Sie den Umgang mit empörten und aggressiven Mietern und Eigentümern. FOTO: ADOBESTOCK/PATHDOC
Lernen Sie den Umgang mit empörten und aggressiven Mietern und Eigentümern. FOTO: ADOBESTOCK/PATHDOC

Unsere Referentin ist Petra Owen, ein erfahrener Couch in Sachen Kommunikation. Sie ist Geschäftsführerin der Agentur Guerrilla Marketing Group in Berlin. Sie beleuchtet in einem lebhaften Vortrag viele Aspekte des professionellen Umgangs mit Kundenanfragen. Als Teilnehmer können Sie live im Chat Fragen stellen und sich interaktiv an der Diskussion beteiligen.

Das Live-Webinar Beschwerdemanagement findet statt am 6. November 2018, von 10 bis 11.30 Uhr live aus dem virtuellen Klassenzimmer, in das Sie sich ganz einfach von Ihrem Arbeitsplatz aus zuschalten. Eine ausführliche Präsentation und auf Wunsch eine Teilnahmebestätigung erhalten Sie im Nachgang vom Veranstalter.

Vorbeugen ist besser als nachsorgen

Häufig lassen sich Beschwerden im Vorfeld bereits durch geschicktes Vorsorgemanagement reduzieren. Auf jeden Fall sollten Sie mit kühlem Kopf und professionell reagieren. Wie das geht, was ein No-go ist und worauf Sie vor allem achten sollten, darum geht es in diesem Webinar.

Schwerpunkte des Webinars:
•    Warum Sie sich über Beschwerden freuen sollten
•    Was können Sie präventiv gegen Beschwerden tun?
•    Die „richtige“ Kommunikation im „Ernstfall“
•    Die erfolgreiche Beschwerdebearbeitung in acht Schritten
•    Auswertung von Beschwerden, Lernen für die Zukunft

Alle Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung

Zielgruppe: A-Z-Verwalter, WEG-Verwalter

Wir führen die Webinare in Kooperation mit dem BVI - Bundesfachverband der Immobilienverwalter e.V. durch.

Regulärer Preis: 79 Euro zzgl. MwSt.
BVI-Mitglieder und Abonnenten der Zeitschrift IVV zahlen nur 59 Euro zzgl. MwSt.

90 Minuten Wissen kompakt – Webinare

Sie wollten sich schon längst mal intensiv mit einem Thema befassen und sich schlau machen? Im Tagesgeschäft bleibt aber keine Zeit? Vielen Verwaltern geht es so. Irgendwas ist immer wichtiger als die eigene Fortbildung. Webinare sind eine gute Alternative. Die Fachzeitschrift IVV immobilien vermieten & verwalten bietet deshalb das innovative Konzept der Onlineseminare an: Bilden Sie sich weiter und bleiben Sie am Bürotisch sitzen.

Webinar verpasst? Macht nichts! Unsere Webinar Podcasts finden Sie im Verlagsshop

Die Konserve eines 90-minütigen Webinars kosten 49 Euro zzgl. MwSt. Vorteil: Sie können "das Hörspiel" so oft anhören, wie Sie möchten, zurückspulen, stoppen, wiederholen,...

Eine Beispiel: ​IVV-Webinar Die Mieterhöhung und die Widerspruchsbearbeitung - Podcast ansehen

  • Formelle Voraussetzungen der Mieterhöhung
  • Ortsübliche Vergleichsmiete
  • Mietspiegel – Vergleichswohnungen
  • Reaktion auf Widersprüche
Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass bei der Erhebung von personenbezogenen Daten der Betroffene zu informieren ist. Unter anderem soll dem Betroffenen mitgeteilt werden, zu welchem Zweck die Daten verarbeitet werden, an wen die Daten weiter...
Printer Friendly, PDF & Email
8.4.2020
Der sichere Umgang mit personenbezogenen Daten in Immobilienverwaltungen will gelernt sein. Sind Mitarbeiter unsicher, drohen Bußgelder. Um das Wohnungsunternehmen davor zu bewahren, bietet die...
16.10.2018
Weiterbildung für die Immobilienbranche
Der Pilotlehrgang „geprüfte/r Klimaverwalter/in” ist erfolgreich abgeschlossen. 22 Teilnehmer haben den vom Dachverband Deutscher Immobilien­verwalter (DDIV) und dem Europäischen Bildungszentrum der...
7.6.2019
GdW-Wohnungsunternehmen
Die rund 3.000 im GdW organisierten Wohnungsunternehmen verzeichnen im Jahr 2018 erneut einen Rückgang bei den Mietschulden. Diese sind bundesweit um 21,3 Prozent auf 293 Mio. Euro gesunken.
15.1.2019
Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität
Bei allem Druck, der auf den Wohnungsunternehmen lastet ̶ sie sollen bauen, neuen Wohnraum schaffen, den Bestand modernisieren, dies alles möglichst bezahlbar für die Mieter, und noch Vieles mehr ̶...
5.12.2019
Weiterbildung für Verwalter
Alle Einnahmen und Ausgaben einer Wohnungseigentümergemeinschaft werden einmal im Jahr aufgestellt: in der WEG Abrechnung. Gebildete Rücklagen und die Kontostände werden aufgelistet. Der auf jeden...
19.10.2018
Servicemonitor Wohnen 2018
Steigende Mieten bei Neuvermietung dominieren die öffentliche Diskussion. Zur Wahrheit gehört aber auch, dass in laufenden Mietverhältnissen die Preise häufig konstant bleiben oder nur moderat...