Mieterstromprojekt

Wohnungsverein Dessau eG als Pionier der Energiewende

Die Energiewende schreitet unter anderem in Dessau-Roßlau in großen Schritten voran. Als Pionier positioniert sich dabei die Genossenschaft „Wohnungsverein Dessau eG“. Nach Inbetriebnahme der ersten Photovoltaikanlage plant die Genossenschaft , weitere Gebäude mit Solaranlagen auszurüsten und ihren Mitgliedern günstigen Sonnenstrom anzubieten.

Solaranlage auf dem Dach eines MFH des Wohnungsvereins Dessau eG. Mieter profitieren vom Mieterstrom. FOTO: SOLARIMO
Solaranlage auf dem Dach eines MFH des Wohnungsvereins Dessau eG. Mieter profitieren vom Mieterstrom. FOTO: SOLARIMO

Im ersten Halbjahr 2019 wurden als erstes im Muldeviertel zwei Wohnhäuser in der Ackerstraße und der Neuendorfstraße mit modernen Photovoltaikanlagen ausgestattet. Die 102 Mietparteien können den Strom aus den Photovoltaikanlagen mit etwa 200 kW Leistung direkt im Haus nutzen.

Langfristige Versorgung mit preiswertem Sonnenstrom

Der Strompreis liegt dabei deutlich unter dem örtlichen Grundversorgertarif. Möglich wird dieses attraktive Angebot durch das neue Mieterstromgesetz im EEG und durch Projektpartner Solarimo, der die Anlagen baut und auch betreiben wird.

Zahlreiche Mieter des Wohnungsvereins Dessau eG können sich auf grünen und langfristig bezahlbaren Strom direkt vom eigenen Hausdach freuen.

Weiterführende Links:
www.solarimo.de
www.wohnungsverein-dessau.de

Das Zusammenleben mehrere Mietparteien in einem Haus erfordert es gewisse Regeln für das Zusammenleben aufzustellen, die eigentlich nichts im Mietvertrag verloren haben. Eine Hausordnung bietet dem Vermieter eine Plattform um Regelungen für das Zusammenleben...
Printer Friendly, PDF & Email
7.5.2018
Wohnungsbau-Verein Neukölln eG
Weil die Wohnungsbau-Verein Neukölln eG (wbv) auf eigenem Grund günstiger bauen kann, wird die Genossenschaft Neubauwohnungen für eine Kaltmiete von 8,50 Euro pro Quadratmeter vermieten. Und das in...
21.2.2019
Best Practice regenerative Energieversorgung
Sonnenenergie ist kostenlos. Die Spar und Bau Genossenschaft Wilhelmshaven nutzt dieses regenerative Geschenk für das kaufmännische Modell der Pauschalmiete. Kürzlich wurde ein weitgehend...
28.1.2020
Die kommunale und genossenschaftliche Wohnungswirtschaft des Landes Sachsen-Anhalt zieht für das Jahr 2019 eine insgesamt positive Bilanz in einem zunehmend schwierigen Umfeld.
2.3.2020
Energetische Modernisierung
Der Altonaer Spar- und Bauverein hat seine Wohnanlage im Immenbusch/Glückstädter Weg umfassend energetisch modernisiert. Dafür investierte die Genossenschaft mehr als 30 Milionen Euro.
27.7.2017
90 Genossenschaftswohnungen in Hamburg-Eppendorf
In Eppendorf entsteht mit MARTINI44 ein Quartier der besonderen Art. Den Mittelpunkt bilden 90 Genossenschaftswohnungen, errichtet vom Bauverein der Elbgemeinden (BVE), Hamburgs größte...
22.7.2019
altoba-Jahresbilanz 2018
Der Altonaer Spar- und Bauverein hat im vergangenen Jahr einen Überschuss von 7,6 Millionen Euro erwirtschaftet. Das aktuelle Neubauprogramm der Genossenschaft umfasst rund 600 Wohnungen.