Immobilienprojekt Kolbenhöfe

altoba schafft öffentlich geförderten Wohnraum in HH-Ottensen

Die Altonaer Spar- und Bauverein eG (altoba) hat von Rheinmetall Immobilien zwei Baufelder auf dem Gelände der künftigen KOLBENHÖFE erworben. Die Transaktion umfasst insgesamt rund 13.000 Quadratmeter Grundstücksfläche. Die altoba plant, auf den Flächen an der Friedensallee 128 in Hamburg-Ottensen bis 2021/2022 rund 120 öffentlich geförderte Wohnungen zu errichten. Darüber hinaus sind rund zehn frei finanzierte Wohnungen geplant.

Grafik: Aerial Sketch Quartier Kolbenhöfe (coido architects)
Grafik: Aerial Sketch Quartier Kolbenhöfe (coido architects)

Bis 2021/2022 entstehen rund 420 Wohnungen, davon mindestens ein Drittel geförderter Wohnungsbau nach dem „Hamburger Drittelmix“. Das innovative Konzept integriert Flächen für lokales Kleingewerbe sowie Büros in das Gebiet und verbindet damit Wohnen und Arbeiten in direkter Nachbarschaft. Gebaut wird ab 2019.

Kombination von Wohnen und Arbeiten

„Das wird ein Quartier wie kein anderes. Uns begeistert nicht nur die beliebte Lage in unmittelbarer Nachbarschaft weiterer Wohnanlagen unserer Genossenschaft“, so Burkhard Pawils, Vorstandsvorsitzender der altoba. „Wir sind auch sehr gespannt auf die geplante Kombination von Wohnen und Arbeiten sowie von neuem und historischem Gebäudebestand.“

Die Altonaer Spar- und Bauverein eG ist eine Wohnungsbaugenossenschaft mit rund 16.000 Mitgliedern. Neben fast 6.700 Wohnungen in vielen Hamburger Stadtteilen bietet die altoba den Mitgliedern eine Spareinrichtung mit verschiedenen Anlagemöglichkeiten. Die Angebote des Sozialmanagements der altoba sowie fünf Nachbarschaftstreffs bieten Möglichkeiten zur Begegnung, Freizeitgestaltung und zum ehrenamtlichen Engagement in der Genossenschaft. 2017 er-hielt die altoba zum fünften Mal in Folge eine Auszeichnung beim Wettbewerb „Hamburgs beste Arbeitgeber“.

Die Rheinmetall Immobilien GmbH (RIG) ist ein immobilienwirtschaftlicher Dienstleister mit Sitz in Düsseldorf. Das Unternehmen ist Teil der Rheinmetall Gruppe. Zu seinen Dienstleis-tungen gehören die Liegenschafts- und Projektentwicklung, die Projektsteuerung sowie das Asset und Property Management. Neben der Betreuung Rheinmetall-eigener Liegenschaf-ten arbeitet Rheinmetall Immobilien mit externen Partnern im In- und Ausland zusammen.

Weiterführende Links:
www.kolbenhoefe.de

Schließen zwei Mieter einen Mietvertrag ab, haften beide dem Vermieter auf die volle Miete. In nicht wenigen Fällen kommt es aus den unterschiedlichsten Gründen dazu, dass ein gemeinsames Zusammenleben der Mieter in der gemeinsamen Wohnung nicht mehr möglich oder...
Printer Friendly, PDF & Email
Der Altonaer Spar- und Bauverein und der Verein "jugend hilft jugend" haben eine Kooperationsvereinbarung zum Neubauprojekt Mitte Altona abgeschlossen.
altoba-Jahresbilanz 2018
Der Altonaer Spar- und Bauverein hat im vergangenen Jahr einen Überschuss von 7,6 Millionen Euro erwirtschaftet. Das aktuelle Neubauprogramm der Genossenschaft umfasst rund 600 Wohnungen.
Gute Nachbarschaft kann nicht früh genug beginnen: Am 25.01.2017 feierten die Altonaer Spar- und Bauverein eG (altoba) und die Baugenossenschaft Hambur­ger Wohnen eG ein gemeinsames Richtfest für zwei...
In seiner konstituierenden Sitzung am 7. Januar 2015 hat der Vorstand des Altonaer Spar- und Bauvereins Burkhard Pawils zum neuen Vorstandsvorsitzenden ernannt.
Der Altonaer Spar- und Bauverein (kurz: altoba) wird im neuen Wohnquartier an der Finkenau in Uhlenhorst 40 öffentlich geförderte Wohnungen bauen. Auf den Grundstücken finden sowohl...
Konzeptausschreibung in Hamburg
Die Altonaer Spar- und Bauverein eG (kurz: altoba) und die Otto Wulff Projektentwicklung GmbH planen den Bau von 65 Wohneinheiten in Hamburg-Othmarschen.