Buch: Bauwerksoberflächen schützen und bewahren

27.05.2014

Das Buch beschreibt knapp und anschaulich sämtliche Arbeitstechniken, die zur Erhöhung der Resistenz von Bauwerksoberflächen, einschließlich ihrer Reinigung, eingesetzt werden können.

Foto: Beuth
Foto: Beuth

Der Titel liefert vor allem konkrete Handlungsanleitungen, wie die behandelten Verfahren geplant, vorbereitet und ausgeführt werden sollten.

Dazu gehören sowohl weniger bekannte herkömmliche als auch neuartige Methoden, die speziellen Anforderungen, z. B. im Rahmen der Erhaltung baulichen Kulturguts, gerecht werden.

Jede Arbeitsweise wird im Hinblick auf ihre Eignung und Anwendbarkeit, Beurteilung und Vorbereitung des Bauteils, Materialeignung und -beschaffung und Qualität beschrieben.

Die systematische Gliederung des Inhalts ermöglicht  ein schnelles und sicheres Auffinden der für das jeweilige Objekt am besten geeigneten Technologie. Die fachgerechte Auswahl, Vorbereitung, Ausführung und Beurteilung der im Buch beschriebenen Vorgehensweisen wird zusammen mit den naturwissenschaftlichen Aspekten vermittelt. Klare und leicht verständliche Erläuterungen, ergänzt durch Zeichnungen und Fotos, machen den behandelten Stoff anschaulich und nachvollziehbar.

Aus dem Inhalt:

  • Bedeutung der Verstärkung der Widerstandsfähigkeit
  • Beanspruchung der Bauwerksoberflächen
  • Reinigung und Pflege der Bauwerksoberflächen
  • Allgemeingültiges über Schutz und Bewahrung der Bauwerksoberflächen
  • Begriffe und Fachausdrücke
  • Gesetze, Verordnungen, Vorschriften, Normen
  • Sachwortverzeichnis

Bauwerksoberflächen schützen und bewahren
Nachhaltige Arbeitstechniken zur Erhöhung der Resistenz

Kurt Schönburg, 1. Auflage, 238 Seiten, 24 x 17 cm, Gebunden, ISBN 978-3-410-23249-0, Beuth Verlag GmbH.

Preis:  € 48,00

Auch erhältlich als E-Book (Download € 48,00).

Kobi Buch + E-Book € 62,40.
 

Suchbegriffe: BauwerksoberflächenBeuthBuchFachausdrücke

Weitere Artikel

                                                                                                                                                               

In der aktuellen IVV lesen Sie:

Hausverwaltung zahlt Lösegeld an Erpresser aus dem Darknet