Dach voller Nachhaltigkeit

„natureline“ ist laut Hersteller das weltweit erste Dachbegrünungssystem aus nachwachsenden Rohstoffen.

Das Unternehmen steht seit jeher für Innovation und Nachhaltigkeit. Foto: bpr/ZinCo GmbH
Das Unternehmen steht seit jeher für Innovation und Nachhaltigkeit. Foto: bpr/ZinCo GmbH

Für den innovationsstarken Systemhersteller ZinCo ist dies ein Meilenstein in Sachen Nachhaltigkeit und die logische Fortführung seiner Bemühungen um ökologische Produkte. Mehrfache Auszeichnungen, darunter der Innovation Award „Biowerkstoff des Jahres 2014“ und die „GaLaBau-Innovationsmedaille“, geben dem Unternehmen recht.

Die Nutzung nachwachsender Rohstoffe zur Herstellung sogenannter Biokunststoffe schont fossile Ressourcen, verringert den Treibhauseffekt und schützt das Klima.

Speicherschutzmatte und Filtervlies im Systemaufbau „natureline“ basieren auf Maisstärke, das Dränage-Element auf Zuckerrohr – der weltweit effizientesten Zuckerpflanze. Ihr Anbau erfolgt unter strengen Gesetzesauflagen, die sowohl Sozial- als auch Umweltstandards und Naturschutz berücksichtigen.

Der verwendete Werkstofftyp wurde speziell für den Einsatz von tiefgezogenen Anwendungen wie Dränage-Elementen entwickelt und weist dem Polyethylen vergleichbare Eigenschaften auf. Sämtliche eingesetzten Biokunststoffe erfüllen die hohen Qualitätsanforderungen, die der Einsatz als Dachbegrünungssystem gebietet – ohne jegliche Einbußen. Das ist eine Selbstverständlichkeit. Denn oberstes Gebot bei allem Bestreben ist für ZinCo stets die dauerhafte Funktionsfähigkeit der Dachbegrünung und damit eine echte ökologische wie ökonomische Nachhaltigkeit.

 

Das Zusammenleben mehrere Mietparteien in einem Haus erfordert es gewisse Regeln für das Zusammenleben aufzustellen, die eigentlich nichts im Mietvertrag verloren haben. Eine Hausordnung bietet dem Vermieter eine Plattform um Regelungen für das Zusammenleben...
Printer Friendly, PDF & Email
5.2.2021
Für die meisten Immobilienentwickler ist bereits heute das Thema ökologische Nachhaltigkeit wichtig. Das geht aus einer Umfrage hervor, die das Research-Team von Listenchampion durchgeführt hat.
29.3.2022
Klara Geywitz, Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen und die Regierende Bürgermeisterin von Berlin, Franziska Giffey, besuchten am 28. März die Buckower Höfe in Berlin-Neukölln...
13.1.2020
Versiegelung und Regenwasser-Management
Immer mehr und älter werdende Menschen zieht es in die Städte. Und sie möchten dennoch erreichbares lebendiges Grün, das Lebensqualität, Naturerlebnisse, Verschattung und Kühlung bringt. Was liegt im...
24.11.2021
Fachkonferenz „Effiziente Gebäude 2021“
Eine Konferenz zum Thema „Effiziente Gebäude“ beschäftigte sich mit der Frage, wie sich die nationalen Klimaschutzziele in der Bauwirtschaft erreichen lassen. Als Antwort darauf wurden zum Abschluss...
24.2.2022
Eine gute Nachricht für Berliner Wohnungsunternehmen, die Gebäudedächer begrünen möchten, damit Regenwasserbewirtschaftung betreiben und etwas Gutes für Umwelt und Mensch tun wollen: Das Portal der...
17.8.2021
Im Süden Berlins wächst eine bestehende Wohnanlage: aus jetzt 993 Wohnungen werden durch Neubau und Dachaufstockung 1.250 Wohnungen. Die Siedlung aus den 70er Jahren gehört dem landeseigenen...