Deutschland zeigt stolz seine Willkommenskultur auf der Architekturbiennale in Venedig

Bundesbauministerin Barbara Hendricks eröffnete am 27. Mai den deutschen Pavillon auf der 15. Architekturbiennale in Venedig. Der deutsche Beitrag „Making Heimat. Germany, Arrival Country“ stellt Leitsätze für eine gelungene Integration vor, nennt die Voraussetzungen für lebendige und lebenswerte Stadtquartiere und zeigt auf, welchen Beitrag Städtebau und Architektur dazu leisten können.

Für die Flüchtlingsunterkunft in Königsbrunn ist eine Nachnutzung geplant. FOTO: DAM/ZOLLEIS
Für die Flüchtlingsunterkunft in Königsbrunn ist eine Nachnutzung geplant. FOTO: DAM/ZOLLEIS

Deutschland sei ein Ankunftsland, so die Ministerin. Zahlreiche Ankunftsstädte bräuchten   bezahlbaren Wohnraum, gute öffentliche Verkehrsverbindungen, eine gelungene Durchmischung von Arbeiten und Wohnen, gute Schulen für problematische Stadtviertel.

Der deutsche Pavillon bebildert die Leitsätzen für gelungene Integration. „Making Heimat“. Gleichzeitig stellt das Deutsche Architekturmuseum DAM auf seiner Internetseite konkrete Bauten für Flüchtlinge und Migranten vor. Eine Datenbank dient zum Vergleich gängiger Lösungen und soll für die lokalen und regionalen Entscheidungsträger eine Grundlage bieten. Die Beispiele sind auch Bestandteil der Ausstellung.

Der deutsche Beitrag „Making Heimat“ wird im Auftrag des BMUB kuratiert vom Deutschen Architektur Museum Frankfurt (DAM).

Die weltweit bedeutendste Architekturausstellung findet vom 27. Mai bis zum 27. November 2016 in Venedig statt. Das Motto der Biennale 2016 «REPORTING FROM THE FRONT»stammt von dem chilenischen Architekten Alejandro Aravena, der in diesem Jahr als Biennale-Direktor fungiert. Aravena ist besonders durch sein Engagement für soziales und kostengünstiges Bauen bekannt und wurde dafür mit dem Pritzker-Preis ausgezeichnet.

Weiterführende Links:
http://www.makingheimat.de/

Endet ein Mietverhältnis und der Mieter zieht aus, entsteht oft im Nachhinein Streit über den Zustand der Wohnung. Stammt die Beschädigung wirklich vom Mieter oder wurde sie erst nach dem Auszug verursacht? Sind noch Schönheitsreparaturen auszuführen? Hat der...
Printer Friendly, PDF & Email
1.10.2018
12. Bundeskongress Nationale Stadtentwicklung
Was müssen Städte tun, um Einwanderer in die Bürgerschaft zu integrieren? Wie kann Stadtidentität bei Neubürgern entstehen? Einige Antworten von denen, die dem Fremden tatsächlich im Alltag begegnen.
25.5.2020
PropTech Innovation Summit
Rund 600 Teilnehmer loggten sich am 19. Mai in die erste digitale Ausgabe des von Union Investment und GERMANTECH initiierten PropTech Innovation Summit ein. Unter dem Motto „Building perspectives in...
18.5.2020
PropTech Innovation Summit
Ob Eigentümerversammmlung, Weiterbildungsseminare oder Kongresse − zurzeit wird einfach alles ins Internet verlagert und online durchgeführt. Somit beschleunigt die Corona-Pandemie die Digitalisierung...
16.10.2019
Denkmalschutz und bekannte Architekten können nicht darüber hinwegtäuschen, dass es viele Wohnhäuser in deutschen Großstädten gibt, die sich von einst modernen Gebäuden in wahre Albträume für die...
26.6.2018
Neuer Architekturpreis
Im Rahmen des Wettbewerbs um den Architekturpreis „Wohnen für alle“ findet noch bis zum 9. September 2018 eine Ausstellung der eingereichten Arbeiten in Frankfurt am Main statt.
12.11.2019
Bundesweiten Wachstumsstrategie
Die GWG Gesellschaft für Wohnungs- und Gewerbebau Baden-Württemberg AG hat zur Erweiterung ihres Mietwohnungsbestands das Wohnprojekt „Roomy“ in Wiesbaden vom Projektentwickler Wilma Wohnen Süd in...