Die App zum KIWI Zugangssystem

Digitalisierung ist einer der Megatrends der Zukunft – auch für die Immobilienwirtschaft. Besserer Service und mehr Effizienz stehen bei der Entwicklung digitaler Tools und Prozesse im Mittelpunkt. Diese Potenziale hat die KIWI.KI GmbH erkannt, weshalb das Berliner Unternehmen jetzt eine neue App auf den Markt bringt: Mit der KIWI App für iOS Geräte lassen sich alle mit dem KIWI Zugangssystem ausgestatteten Türen bequem vom iPhone oder der Apple Watch aus entriegeln – auch aus der Ferne.

KIWI.KI GmbH
KIWI.KI GmbH

Das Angebot verspricht den Bewohnern der deutschlandweit mehr als 36.000 bereits an die KIWI Infrastruktur angeschlossenen Wohnungen einen echten Mehrwert. Mit einem simplen Tap auf das Display ihres iPhones oder ihrer Apple Watch entriegeln KIWI Nutzer fortan die Haustür. Damit ist die lästige Schlüsselsuche vor der Tür passé.

Mit der KIWI App lassen sich die entsprechenden Haustüren auch aus der Ferne öffnen. Gerade Berufstätige schätzen den Komfort, die Haushaltshilfe oder den Paketboten bequem vom Büro aus in ihr Haus zu lassen.

Die Bedienung der kostenlosen KIWI App ist einfach: Ein Tap auf die in der App angezeigte Tür entriegelt diese. Nutzer, die Zugriff auf mehrere mit KIWI ausgestattete Türen haben, wischen einfach nach rechts oder links und bekommen so ihre weiteren Türen angezeigt.

Die App ergänzt das schlüssellose Türöffnungssystem KIWI. Mit diesem System ausgestattete Türen lassen sich immer auch über einen kleinen Transponder, den KIWI Ki, öffnen. Dabei entriegelt diese schon während der Nutzer auf sie zuläuft: Es müssen keine Knöpfe gedrückt, Fingerabdrücke gescannt oder Pin-Nummern eingegeben werden. Der Transponder  verbleibt auch zum Türöffnen einfach in der Hosen- oder Handtasche. Bei Verlust deaktivieren Nutzer diesen in Echtzeit in ihrer KIWI App und verhindern so, dass sich Unbefugte Zutritt zu ihrem Haus verschaffen könnten. Nutzer haben weiterhin die Möglichkeit, ihre Tür auch über die webbasierte App des gleichen Systems zu entriegeln,

Mehr zum Thema Digitalisierung, praktische Anwendungen, vernetztes Wohnen und Software lesen Sie monatlich in der IVV immobilien vermieten & verwalten.

Hausmeister-Aufgaben und Dokumentationen der Verkehrssicherung mit einer Smartphone-App
Vermieter können Wohnung unkompliziert zu Smart Home machen
Assistenzsysteme machen soziale Isolation erträglicher

Schlüssel- und berührungsloses Öffnungssystem Nov 2015
Software für Hausverwalter - mobil und multifunktional
Das Smartphone als Universalwerkzeug – auch für Immobilienverwalter (April 2016)

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...
Printer Friendly, PDF & Email
Generationsübergreifend wohnen
40 Fahrminuten von Berlin entfernt, im Städtchen Brück im Fläming, saniert die "Wohnen in Brück"-Gesellschaft eine ehemalige Plattenbausiedlung. In einem zweiten Bauabschnitt werden nun die restlichen...
Baumaterial verteuert sich deutlich
Nach Ende des weltweiten Konjunktureinbruchs in der Corona-Krise kaufen China und die USA verstärkt in Europa ein. Das dürfte auch den Wohnungsbau in Deutschland verteuern.
Frost bis in den März
Als Hauseigentümer, Vermieter oder Verwalter haben Sie in letzter Zeit ordentlich Schnee geräumt und Streugut auf den Zu- und Gehwegen verteilt. Doch, bis wann müssen Sie das ausgestreutes Gut wieder...
Es ist Winter und nur, weil die letzten Winter sehr mild waren, wundern wir uns jetzt über sehr viel Schnee. Zurzeit kommt es teilweise zu meterhohen Schneeverwehungen. Das hohe Gewicht ist...