Die neuen Troll Rollladensteuerungen

Automatisch bewegte Rollläden und Jalousien sind komfortabel und bringen Sicherheit, ob nur für eine Etage oder für das ganze Haus. Ein Klassiker unter den Steuerungssystemen sind die Rademacher Troll Steuerungen, die ab sofort in neuem eleganten Design und mit erweiterten Funktionen erhältlich sind.

Komfortabilität und Sicherheit, Foto: Rademacher
Komfortabilität und Sicherheit, Foto: Rademacher
Dank der markanten Formensprache mit klarer Linienführung, der hochwertigen Materialien und einer ultraflachen Bauweise lassen sich die neuen Steuerungen problemlos in jedes Wohnambiente integrieren. Ein großes Display und eine 5-Wege- Navigation machen die Bedienung besonders einfach. Auch die Energieeffizienz kann sich sehen lassen: Mit einem Verbrauch von weniger als 0,4 Watt im Stand-by-Betrieb sind die Modelle der neuen Troll-Serie echte Energiesparer. Die neue Generation der Rademacher Troll-Steuerungen ist ab sofort als Standard-, Comfort- oder funkfähige DuoFern-Variante in der Standardfarbe Weiß sowie in zeitgemäßem Aluminium-Finish erhältlich.

Die umfangreichen Automatikfunktionen übernehmen das Öffnen und Schließen der Rollläden und Jalousien an jedem Tag der Woche ganz flexibel nach Wunschzeit. Der Troll Comfort DuoFern ist mit einer Wetteranzeige und einer integrierten Regen- und Windautomatik ausgestattet, die die vielseitige Steuerung ganzjährig für alle Anforderungen rüstet. Zusätzlich gibt es eine spezielle Lichtfunktion, mit der unter anderem die Gartenbeleuchtung gesteuert werden kann. Die Modelle Troll Comfort und Comfot DuoFern haben neben einem beleuchteten Display als besonderes Extra ein Astro-Programm: Ohne weiteres Zubehör ermittelt der Antrieb so ganzjährig die örtlichen Dämmerungszeiten anhand der eingegebenen Postleitzahl. Die Umstellung zwischen Sommer- und Winterzeit erfolgt dabei vollautomatisch. Und während des Urlaubs steuert die Zufallsfunktion die Zeiten täglich anders.

Die neuen Steuerungen sind in alle gängigen Schalterprogramme integrierbar. Sie werden aber dennoch inklusive Abdeckrahmen ausgeliefert und sind so schnell in eine 58-er Unterputzdose montiert. Besonders praktisch: Die Endpunkte von elektronischen Rohrmotoren können mit den Troll Comfort-Modellen ohne Öffnen des Rollladenkastens ganz einfach eingestellt und bei Bedarf auch jederzeit nachjustiert werden.

Für mehr Sicherheit hat der Hersteller seine neuen Modelle mit innovativer Technologie ausgestattet, die jeden beliebigen Rohrmotor intelligent steuert: Das einzigartige integrierte Safe-Drive-Verfahren garantiert bei allen Bewegungen eine nachhaltige Materialschonung. Ist der Rollladen im Winter vereist oder sogar angefroren – das passiert z. B. leicht bei einer Fensterbank aus Aluminium – erkennt das System die Blockade und stoppt den Rohrmotor, der den Rollladen bewegt, automatisch. Und da der Troll selbst die Intelligenz mitbringt, können so auch eventuell schon vorhandene Rohrmotoren, die nicht über eine Blockiererkennung verfügen, eingebunden werden.

Funkfähige Steuerung für Rohrmotoren

Wer eine Funksteuerung oder eine komplette Hausautomation plant oder bereits besitzt, findet in der DuoFern-Variante des Trolls die ideale Lösung. Sie lässt sich problemlos in das bi-direktionale Funksystem einbinden und auch über das mobile Rademacher Hausautomationssystem HomePilot® steuern. Mit diesem System lassen sich von überall Rollläden, Jalousien, Beleuchtung, Markise und elektrische Geräte fernsteuern – ganz einfach mit dem Smartphone, dem Tablet-PC oder dem Laptop. Höchste Sicherheit garantiert dabei eine verschlüsselte Datenübertragung.

Ein Kellerraum muss nicht und schon gar nicht kostenlos im Rahmen des Wohnraummietvertrages dem Mieter zur Verfügung gestellt werden. Eine getrennte Anmietung bietet den Vorteil, dass der Kellerraummietvertrag nicht dem mieterschützenden Wohnraummietrecht...
Printer Friendly, PDF & Email
Frei
Bild Teaser
E-Autos laden
Body Teil 1
Die Zulassungszahlen von Elektrofahrzeugen steigen rasant: Von Januar bis August 2021 wurden 203.000 Fahrzeuge mit Elektroantrieb zugelassen, ein
Frist für den Zensus 2021 läuft im Mai ab
Seit Jahresbeginn melden sich die Statistischen Landesämter bei Wohnungsunternehmen und Immobilienverwaltungen, denn bis spätestens 15. Mai müssen die Daten für den Zensus 2021 übermittelt werden. Die...
Fachkonferenz „Effiziente Gebäude 2021“
Eine Konferenz zum Thema „Effiziente Gebäude“ beschäftigte sich mit der Frage, wie sich die nationalen Klimaschutzziele in der Bauwirtschaft erreichen lassen. Als Antwort darauf wurden zum Abschluss...
Zurzeit entsteht am Leipziger Lene-Voigt-Park ein Wohn- und Geschäftshaus auf 18.220 Quadratmeter. Bei den Wohnungen handelt es sich ausschließlich um frei finanzierten Wohnraum. Insgesamt sind neben...