Die Verwaltung in der Hand

Wie wäre es die gesamten Angelegenheiten der Immobilienverwaltung im praktischen Mini-Format auf dem Smartphone erledigen zu können? Ein pfiffiges Hausverwaltungsunternehmen entwickelte eine App, die das verwalten komprimiert möglich macht - und das von überall aus.

SCREENSHOT IMMOVEO HAUSVERWALTER-APP
SCREENSHOT IMMOVEO HAUSVERWALTER-APP

Nach eigenen Angaben sind in der App alle Bewirtschaftungsprozesse rund um eine Immobilie integriert. Mit der Immoveo-Software kann der moderne Immobilieneigentümer alle Daten seines Immobilienportfolios, wie beispielsweise Rendite oder Leerstandsquote einsehen. Details der vermieteten Wohnungen und den individuellen Mietverhältnissen sollen dokumentierbar und abrufbar sein.

Ebenso soll es möglich sein, vorhandene Versicherungsverträge zu prüfen und mit neuen Angeboten vergleichen zu lassen, um gegebenenfalls zu wechseln - alles mit dem Ziel der Bewirtschaftungs-Optimierung, also Kosten zu sparen und die Rendite für den Verwalter zu erhöhen.

Bei Bedarf ist es möglich, die Software auch Mietern zur Verfügung zu stellen. Diese könnten per Fingerzeig  ihre Vertragsdaten einsehen, einen Mangel anzeigen, Reparaturen veranlassen oder einen neuen Schlüssel bestellen. 

Die Software ist optimiert für die mobilen Systeme Android und iOS, kann aber auch webbasiert genutzt werden. Die Darstellung der Vorgänge soll laut Hersteller übersichtlich und systematisch sein. Die Dienstleistung ist ab einer Investition von 19,50 Euro beziehbar.

Mehr über die Dienstleistungen des immoveo-Hausverwaltungsunternehmen und der App erhalten Sie beim Unternehmen.

Software für Hausverwalter - Licht im Dschungel mit unseren Produktvergleichen.

Mehr über neue Software-Lösungen und Multimedia für Verwalter lesen Sie im
Heft 11/2015 der IVV immobilien vermieten &verwalten.

 

 

Die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) schreibt vor, dass zu Prozessen, bei denen personenbezogene Daten verarbeitet werden, der Verantwortliche Verfahrensverzeichnis führen muss. Insbesondere bei einer Prüfung durch die Datenschutzbehörden muss der Verantwortliche...
Printer Friendly, PDF & Email
26.8.2019
Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (Linke) stellte am Wochenende in Berlin den Entwurf für den Mietendeckel vor. Er sieht vor Berlins Mieten auf maximal 7,97 Euro je Quadratmeter im Monat zu...
22.8.2019
Sinkende Baugenehmigungen
Explodierende Kosten, keine Grundstücke, überlastete Bauverwaltungen – jetzt sinken in Deutschland die Genehmigungen für den Wohnungsbau, wie das Statistische Bundesamt meldet.
21.8.2019
Miet- und Wohnungspolitik
Die Bundesregierung hat sich auf eine Verlängerung der Mietpreisbremse bis Ende 2025 und eine weitere Verschärfung zuungunsten von Vermietern geeinigt. Zwei Tage nach der Einigung im...
21.8.2019
Weiterbildung für Verwalter
Es ist Zeit ans Aufhören zu denken? Die Frage nach der Unternehmensnachfolge treibt zahlreiche Immobilienverwalter um. Für die Nachfolge gibt es verschiedene Szenarien und auf die wird das Webinar...
23.8.2019
Statistik der Baufertigstellungen
Erstmals auf Platz 1 waren 2018 die erneuerbaren Energien bei der Beheizung neuer Wohngebäude.
21.8.2019
Bundesverfassungsgericht
Das Bundesverfassungsgericht hat festgestellt, dass die Mietpreisbremse nicht gegen das Grundgesetz verstößt. Damit ist eine Berliner Vermieterin mit ihrer Verfassungsbeschwerde gescheitert.