Digitale Rauchmelder, Teil 3: Wird die Anwendungsnorm DIN 14676 nun novelliert oder nicht?

Wie geht es nun weiter mit einer möglichen Novelle der Anwendungsnorm? Auf die Frage der IVV-Redaktion reagiert das DIN-Institut in Berlin mit einer knappen schriftlichen Auskunft:

1105
DIN 14676
DIN 14676

„Eine Überarbeitung oder Ergänzung der DIN 14676 ist derzeit nicht vorgesehen.“ Es liege jedoch, so heißt es etwas zäh in der Antwort, „ein Antrag für eine DIN SPEC in der voraussichtlichen Form einer Vornorm vor, in der das Thema Fernwartung behandelt werden soll“. Mit der Formulierung dieser Vornorm ist der Arbeitskreis „Rauchwarnmelder-Ferninspektion“ befasst. Geleitet wird der Arbeitskreis von Matthias Siebenborn, Geschäftsleiter des KRIWAN Testzentrums in Forchtenberg. Das private Testzentrum prüft und qualifiziert unter anderem Brandmeldetechnik, elektrische Anlagen und führt Werkstoffprüfungen durch.

Siebenborn erinnert sich an eine sehr emotionale Diskussion, die Endes 2014 zum Ausscheiden von acht Herstellern aus der Runde führte. Es sei im Kern um die Frage gegangen, ob der Mensch oder die Maschine die Funktionstests an Rauchmeldern zuverlässiger durchführen kann. Klärung soll eine vergleichende statistische Studie bringen, die Siebenborn bei der Universität Aachen in Auftrag gegeben hat. „Wir wollen im Arbeitskreis dafür sorgen, dass die Studie bis zum Jahresende fertig ist.“ Siebenborn erwartet im Ergebnis Mindeststandards, die sowohl ein Mensch als auch eine Maschine erfüllen muss. Die laufende Erhebung sei aber ergebnisoffen, eine Tendenz nicht zu erkennen. Auf der Grundlage der Studie wird der Arbeitskreis eine Richtlinie formulieren, die als Entwurf an das DIN-Institut in Berlin geschickt wird. Der zuständige Normenausschuss kann die Richtlinie auf den Status einer Norm heben oder er kann die Formulierungen auch wieder ändern. Siebenborn erkennt durchaus eine Mission: „Es ist unsere Initiative, Klarheit für den Markt und die Gerichte zu schaffen.“

Redaktion (allg.)

◂ Heft-Navigation ▸

Artikel Digitale Rauchmelder, Teil 3: Wird die Anwendungsnorm DIN 14676 nun novelliert oder nicht?
5.12.2019
GdW-Studie zeigt zunehmende soziale Spaltung in vielen Quartieren
In vielen Mietwohnquartieren nimmt die Segregation zu. Senioren, arme Menschen und Einwanderer konzentrieren sich auf bestimmte Viertel. Wohnungsunternehmen registrieren verstärkt Konflikte bis hin...
4.5.2021
Mündliche Nebenabreden
29.7.2020
BIM-Objekte für die Immobilienbewirtschaftung
BIM-Modelle bestehen aus BIM-Objekten. Das sind digitale Entsprechungen realer Bauprodukte. Sie kennen ihre Eigenschaften, Wartungsintervalle und Ersatzteilnummern. Das bietet für den Betrieb von...
18.10.2021
Nachnutzungspläne für Flughafen Tegel
5.000 Wohnungen, 211 Hektar Gewerbefläche, ein Landschaftspark, eine Hochschule: Auf dem Papier stehen die Pläne für die Nachnutzung des 2020 geschlossenen Flughafens Tegel in Berlin fest. Dabei...
26.10.2020
Antrieb für die Immobilienwirtschaft
Nach der Devise „Weniger ist mehr“ konzipiert das Autarkie-Team um Prof. Timo Leukefeld Gebäude mit simplen Heizungsanlagen, die lediglich aus Photovoltaik und Infrarot-Deckenelementen bestehen. In...